+
Willi Berchtold

Machtkampf um Infineon- Aufsichtsrat spitzt sich zu

München - Der Machtkampf um die künftige Besetzung des Aufsichtsrats von Infineon spitzt sich zu.

Mit der Vereinigung Institutionelle Privatanleger (VIP) wendet sich eine weitere Investorengruppe gegen die Nominierung des früheren Siemens-Vorstands Klaus Wucherer als künftigen Chefkontrolleur des Konzerns. Das geht aus einem entsprechenden Gegenantrag für die Hauptversammlung im Februar hervor, der dem Münchner Merkur vorliegt. VIP fordert demnach – ebenso wie der britische Pensionsfonds Hermes –, anstelle von Klaus Wucherer den Finanzvorstand des Autozulieferers ZF Friedrichshafen, Willi Berchtold, zu wählen.

Unterdessen haben die amtierenden Aufsichtsräte die Nominierung Wucherers verteidigt. In einer Stellungnahme zu den Gegenanträgen, die dem Merkur vorliegt, heißt es, die Forderung von Aktionären nach einem Neuanfang „verkennt die positiven Entwicklungen des letzten Jahres“. Dabei sei auch „auf die maßgebliche Rolle des Strategie- und Technologieausschusses“ unter dem Vorsitz Wucherers hinzuweisen. Das Gebot der Stunde laute: „Stabilität statt Destabilisierung.“

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen
Die 35-Stunden-Woche steht in gut ausgelasteten Metall-Betrieben nur auf dem Papier. In der Hochkonjunktur will die IG Metall aber weitere Arbeitszeitverkürzungen …
IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen
EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Viele Experten rätseln, warum die Inflation in etlichen Ländern Europas niedrig bleibt. Die Europäische Zentralbank erwartet, dass das viele Notenbankgeld in einiger …
EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen um eine mögliche Verschärfung der Geldpolitik haben den deutschen Aktienmarkt belastet. Damit büßte der Dax seine zu Wochenbeginn erzielten …
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019
Die Finanzierung der Stromnetze soll auf alle Schultern fair verteilt werden - so haben es die Noch-Koalitionäre den Ost- und Nordländern zugesagt. Nach langem …
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019

Kommentare