Signalstörung: Verzögerungen und Zugausfälle auf der Stammstrecke

Signalstörung: Verzögerungen und Zugausfälle auf der Stammstrecke
+
Macron beim Besuch der Akademie für Raumfahrttechnologie in Peking. Foto: Charles Platiau

Noch nicht unter Dach und Fach

Macron: China plant Kauf von 184 Airbus-Maschinen

Peking/Paris (dpa) - China will nach Angaben von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bald 184 Jets des europäischen Flugzeugbauers Airbus kaufen. Das bisher nicht angekündigte Geschäft betreffe die A320-Familie, wie Macron zum Abschluss seines dreitägigen China-Besuchs in Peking sagte.

Nach seinen Gesprächen mit Staats- und Parteichef Xi Jinping am Vortag erklärte Macron: "Der Präsident bekräftigte sein Vertrauen in Airbus - und dass China das Auftragsvolumen und das Verhältnis zwischen Airbus und Boeing am Markt in den kommenden Jahren aufrechterhalten will."

Entgegen ersten Erwartungen hatten die Pläne für den Kauf noch nicht während des Besuchs in Peking zum Abschluss gebracht werden können. Ursprünglich war eine Unterzeichnung erwartet worden. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Verweis auf einen Macron-Mitarbeiter berichtete, sind die neuen Aufträge vor allem für den Typ A320neo. 13 Airlines sollen die Flugzeuge 2019 und 2020 geliefert bekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet - Experten erwarten wichtige Impulse
Vier Jahre nach dem Start des iPhone-Bezahldiensts Apple Pay in den USA ist der Service seit Dienstag auch in Deutschland verfügbar.
Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet - Experten erwarten wichtige Impulse
Nach Eskalation am Montag: Bahn und Gewerkschaft verhandeln weiter: „Deutlich gemacht, wie ernst es ist“
Nach dem folgenschweren Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn kehren an den Verhandlungstisch zurück.
Nach Eskalation am Montag: Bahn und Gewerkschaft verhandeln weiter: „Deutlich gemacht, wie ernst es ist“
China sieht Menschenrechte von Huawei-Managerin verletzt
Die Festnahme der Huawei-Finanzchefin in Kanada auf US-Betreiben sorgt weiterhin für wütende Proteste aus China. Die Verteidigung versucht, Meng Wanzhou auf Kaution …
China sieht Menschenrechte von Huawei-Managerin verletzt
Apple Pay in Deutschland gestartet
Deutschland gilt weiter als Bargeldland. In der Branche geht man aber davon aus, dass sich das schneller ändern könnte als bisher, wenn Kunden nur ihr Telefon an die …
Apple Pay in Deutschland gestartet

Kommentare