+
Das Nachrichtenmagazin “Focus“ will der Medienkrise mit einem massiven Stellenabbau begegnen. Hier: Chefredakteur Helmut Markwort.

Magazin "Focus" will massiv Stellen abbauen

München - Das Nachrichtenmagazin “Focus“ will der Medienkrise mit einem massiven Stellenabbau begegnen. Insgesamt seien 280 Abfindungs-Angebote an Mitarbeiter aus Redaktion und Verlag.

Das teilte ein Konzernsprecher des Burda- Verlages in München mit und bestätigte damit Meldungen der Online- Branchendienste “werben und verkaufen“ (w&v) sowie “kress“. Hubert Burda Media reagiere damit auf die allgemeine Medienkrise und die damit verbundenen starken Anzeigenrückgänge. Die Entscheidung zum Personalabbau, die habe der Burda-Vorstand gefällt. Nicht betroffen sind demnach die 40 Mitarbeiter von “Focus Money“ und “Focus Schule“. Dem Vernehmen nach ist ein Abbau von 40 bis 50 Stellen geplant.

Focus-Verlagschef Frank-Michael Müller und der scheidende Gründungs- Chefredakteur Helmut Markwort hatten sich mit einem Schreiben an die Mitarbeiter gewandt. Nach Angaben von “kress und “w&v“ verwiesen sie darin auf den wegen der Krise sinkenden Umfang des Nachrichtenmagazins. Das Abfindungsmodell enthalte für freiwillig Ausscheidende zwischen 40 und 60 einen Sockelbetrag von 15 000 Euro und eine zusätzlichen Abfindung nach der Formel Monatsgehalt mal 0,75 mal Betriebszugehörigkeit, sei teils aber gedeckelt. Das Angebot sei bis zum 31. Juli befristet. Wer schon bis zum Ende dieses Monats unterschreibe, könne 3,5 Monatsgehälter zusätzlich kassieren. 

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei
Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro …
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Kommentare