+
Eidechse statt Flugdaten. Foto: Screenshot malaysiaairlines.com

Malaysia Airlines von mutmaßlichen Islamisten gehackt

Kuala Lumpur (dpa) - Mutmaßliche Islamisten haben die Webseite der Fluggesellschaft Malaysia Airlines gehackt. Die Seite war am Morgen nicht erreichbar. Stattdessen erschienen ein Schriftzug mit den Worten "404-Plane Not Found" (Flug nicht gefunden) und ein Foto einer Eidechse im Frack.

Dazu ein Hinweis auf ein "Offizielles Cyber-Kalifat", das für den Angriff verantwortlich sein will. Malaysia Airlines hat sich bislang noch nicht dazu geäußert.

Im vergangenen Jahr trafen gleich zwei Katastrophen die Airline. Flug MH370 verschwand im März 2014 mit 239 Menschen an Bord. Die Maschine ist bis heute verschollen. Flug MH17 stürzte im Juli wahrscheinlich nach Raketenbeschuss in der Ukraine ab, an Bord waren 298 Menschen.  

Webseite Malaysia Airlines

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
Noch zum Jahresanfang waren die meisten von ihnen geradezu euphorisch gewesen - inzwischen macht sich bei Volkswirten deutscher Großbanken zum Thema Konjunktur eine …
Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
Nach den protektionistischen Tönen aus den USA rückt die EU mit alten Handelspartnern näher zusammen, in diesem Fall Mexiko. Man glaube an offenen und regelbasierten …
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Washington (dpa) - Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft …
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte
Frankfurt/Main (dpa) - Miteinander vernetzte Maschinen, "intelligente" Häuser, Elektroautos: Diese digitalen Trends werden nach Ansicht von Experten dazu führen, dass …
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte

Kommentare