+
MAN-Chef Håkan Samuelsson war vergangene Woche zurückgetreten.

MAN-Konzern verlängert Kurzarbeiterregelung

München - Der MAN-Konzern stellt sich wegen der anhaltend schwachen Nachfrage nach Lastwagen auch im kommenden Jahr auf Kurzarbeit ein.

Betriebsrat und Konzernspitze hätten sich grundsätzlich darauf verständigt, die bestehende Kurzarbeiterregelung bis Ende 2010 zu verlängern, sagte ein MAN-Sprecher am Samstag in München und bestätigte damit einen Bericht der Zeitung “Welt am Sonntag“. Davon seien 12 000 Beschäftigte unter anderem in München, Nürnberg und Salzgitter betroffen. Die Einigung sei aber noch nicht unterschrieben. Bei MAN waren in den vergangenen Tagen Konzernchef Håkan Samuelsson und Finanzvorstand Karlheinz Hornung zurückgetreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Windenergie: Nabu warnt Überlastung in Nord- und Ostsee
Ja, aber - im Prinzip unterstützt der Naturschutzbund den Ausbau der Windenergie auf See. Doch was die Politik als Klima-Offensive verkauft, ist für die Umweltschützer …
Windenergie: Nabu warnt Überlastung in Nord- und Ostsee
FAA fordert "sofortige Erklärung" von Boeing zu 737 Max
Nach zwei Abstürzen von Boeings Bestseller 737 Max stehen sowohl der Flugzeugbauer als auch die US-Aufsicht FAA schwer in der Kritik. Jetzt zählt die Behörde den Konzern …
FAA fordert "sofortige Erklärung" von Boeing zu 737 Max
Blablabus-Deutschland-Chef: Stecken mitten in der Expansion
Blablacar goes Fernbus: Vor vier Monaten stieg der französische Mitfahrdienst in Deutschland in den Fernbusmarkt ein. Mit dem Verlauf sind die Verantwortlichen …
Blablabus-Deutschland-Chef: Stecken mitten in der Expansion
Industrie stellt GroKo zur Halbzeit schlechtes Zeugnis aus
Die Wirtschaft ist seit langem unzufrieden mit der Arbeit der Koalition. Auch zur Halbzeit gibt es vom Industrieverband kaum Lob - ganz im Gegenteil.
Industrie stellt GroKo zur Halbzeit schlechtes Zeugnis aus

Kommentare