+
Ifo-Chef Hans-Werner Sinn nahm am Freitag in München die Bankmanager in Schutz.

Manager als Marionetten der Aktionäre

München - Schuld sind die Aktionäre: Hans-Werner Sinn nimmt Bankmanager in Schutz. Grund für die Wirtschaftskrise seien überhöhte Erwartungen der Anleger. Sind die Bonuszahlungen deshalb gerechtfertigt?

In der Diskussion um die Verantwortung für die Bankenkrise hat ifo-Chef Hans-Werner Sinn die Manager in Schutz genommen.

Die Banker seien von den Erwartungen der Aktionäre getrieben, sagte Sinn am Freitag in München als Redner beim Neujahrsempfang der Süßwarenbranche.

“Der Manager ist ja nur die Marionette in dem Theater und der Strippenzieher ist der Aktionär.“ Bankmanager wie Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann müssten die Erwartungen der Investoren erfüllen.

“Wenn er das nicht macht, wird er ausgetauscht.“ Vor diesem Hintergrund sei auch dessen Renditeziel von 25 Prozent nicht überraschend. “Er kann ja gar nicht anders.“

Die Versuche der Politik, den Bankmanagern wegen der exzessiven Bonuszahlungen in der Branche die Schuld an der Krise zu geben, griffen zu kurz. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Startschuss für den Verkauf der HSH Nordbank
Das letzte Kapitel in der Geschichte der skandalträchtigen HSH Nordbank ist angebrochen. Entweder das Institut ist in einem Jahr verkauft - oder es wird aufgelöst.
Startschuss für den Verkauf der HSH Nordbank
Warren Buffet übernimmt Krefelder Hersteller
Düsseldorf (dpa) - Der US-Milliardär Warren Buffet geht in Deutschland auf Einkaufstour. Eine Tochter seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway übernimmt den …
Warren Buffet übernimmt Krefelder Hersteller
Mehr als 220 Millionen Fluggäste im Jahr 2016 in Deutschland
Berlin (dpa) - Die Zahl der Fluggäste in Deutschland hat 2016 einen Höchststand erreicht. An den Verkehrsflughäfen wurden mehr als 220 Millionen Passagiere abgefertigt, …
Mehr als 220 Millionen Fluggäste im Jahr 2016 in Deutschland
Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen
Mainz (dpa) - Für den Verkauf des defizitären Flughafens Hahn ist nur noch ein Bieter im Rennen: die Firma ADC und ihr Partner HNA. Das teilte das Innenministerium in …
Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen

Kommentare