+
Ifo-Chef Hans-Werner Sinn nahm am Freitag in München die Bankmanager in Schutz.

Manager als Marionetten der Aktionäre

München - Schuld sind die Aktionäre: Hans-Werner Sinn nimmt Bankmanager in Schutz. Grund für die Wirtschaftskrise seien überhöhte Erwartungen der Anleger. Sind die Bonuszahlungen deshalb gerechtfertigt?

In der Diskussion um die Verantwortung für die Bankenkrise hat ifo-Chef Hans-Werner Sinn die Manager in Schutz genommen.

Die Banker seien von den Erwartungen der Aktionäre getrieben, sagte Sinn am Freitag in München als Redner beim Neujahrsempfang der Süßwarenbranche.

“Der Manager ist ja nur die Marionette in dem Theater und der Strippenzieher ist der Aktionär.“ Bankmanager wie Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann müssten die Erwartungen der Investoren erfüllen.

“Wenn er das nicht macht, wird er ausgetauscht.“ Vor diesem Hintergrund sei auch dessen Renditeziel von 25 Prozent nicht überraschend. “Er kann ja gar nicht anders.“

Die Versuche der Politik, den Bankmanagern wegen der exzessiven Bonuszahlungen in der Branche die Schuld an der Krise zu geben, griffen zu kurz. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax bewegt sich vor Fed-Entscheidung kaum
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt heißt die Devise weiterhin Stillhalten: Wie schon in den vergangenen Tagen blieben viele Anleger auf Tauchstation - sie …
Dax bewegt sich vor Fed-Entscheidung kaum
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion - 2000 Jobs fallen weg
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion - 2000 Jobs fallen weg
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Kommentar: Ein riskantes Spiel von Ryanair
Ryanair-Chef Michael O’Leary schafft Reserven an Flugzeugen und Crews, für den Fall, dass der insolventen Airberlin trotz der Notkredite das Geld ausgeht. Ein Spiel mit …
Kommentar: Ein riskantes Spiel von Ryanair

Kommentare