Mannesmann-Prozess: Freispruch rückt näher

- Düsseldorf - Im Mannesmann-Prozess sind die Angeklagten den erwarteten Freisprüchen ein großes Stück näher gerückt. Auch beim letzten, nachträglich zugelassenen Anklagepunkt um weitere Bonus-Zahlungen könne das Gericht wie bei den übrigen Vorwürfen keine Straftaten erkennen, erklärte die Vorsitzende Richterin Brigitte Koppenhöfer vor dem Landgericht.

<P>Der Umgang mit den Bonus-Zahlungen in Millionenhöhe sei zwar aktienrechtlich bedenklich, gravierende Pflichtverletzungen lägen aber nicht vor. Der Verteidiger von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, Eberhard Kempf, sprach von einer "wichtigen Botschaft".<BR><BR>Das Gericht gab bekannt, noch sechs zusätzliche Zeugen vernehmen zu wollen. Darunter sind drei ehemalige Aufsichtsräte der Mannesmann AG. Auch zwei Mitarbeiter der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft sollen in den Zeugenstand. Unter ihnen ist Oberstaatsanwalt Hans-Otto Sallmann, der ein Ermittlungsverfahren gegen die Betroffenen vor vier Jahren abgelehnt hatte. Unterdessen verzichteten Staatsanwaltschaft und Verteidigung auf die Vorladung eines schwer erkrankten ehemaligen Mannesmann-Managers als Zeugen.<BR><BR>Das Gericht lehnte es zudem ab, auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Reihe von Zeugen des Verfahrens erneut vor Gericht zu vernehmen. In dem Prozess sind bereits 28 Verhandlungstage absolviert. Das Verfahren wird in der nächsten Woche fortgesetzt.</P><P><BR> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Berlin (dpa) - Die Agrar- und Ernährungsmesse Grüne Woche in Berlin hat am Freitag für Besucher geöffnet. Bis 29. Januar präsentieren sich in den Hallen unter dem …
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
Augsburg (dpa) - Nach der Übernahme des Roboterbauers Kuka haben die chinesischen Investoren erneut die rund 3500 Jobs am Kuka-Sitz in Augsburg garantiert.
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Beim Computer-Dino IBM geht der Wandel vom klassischen IT-Anbieter zum modernen Cloud-Dienstleister nur schleppend voran. Die Geschäftsbereiche, auf die der Konzern in …
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Kommentare