+
Manuela Better.

Manuela Better

Chefin der Hypo Real Estate tritt zurück

München - Paukenschlag bei der Hypo Real Estate (HRE): Die Chefin der verstaatlichten Immobilienbank, Manuela Better, ist zurückgetreten.

Better lege zudem den Vorsitz der pbb Deutsche Pfandbriefbank nieder, teilte die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung am Dienstagabend in Frankfurt mit. Die Aufsichtsräte hätten dem Wunsch Betters entsprochen, sie von ihren Pflichten zu entbinden. Bis auf weiteres koordiniert demnach der Finanzvorstand beider Banken, Andreas Arndt, die Zusammenarbeit in den Vorständen.

Der Vorsitzende des Leitungsausschusses der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung, Christoph Pleister, bedauerte die Entscheidung Betters. Sie habe die Restrukturierung der durch die Finanzmarktkrise stark angeschlagenen und 2009 verstaatlichten HRE "maßgeblich vorangetrieben und sehr gute Arbeit geleistet".

Die HRE war im Zuge der internationalen Finanzkrise in Existenznot geraten, Aktionäre mussten damals herbe Kursverluste hinnehmen. 2009 wurde die Bank nach und nach verstaatlicht, indem der Bund Anteile kaufte. Durch eine umstrittene Kapitalerhöhung sorgte der Bund dafür, dass er die nötige Aktienmehrheit besaß, um die noch verbliebenen, verkaufsunwilligen privaten Anleger zur Rückgabe ihrer Aktien zu zwingen. Die Anleger wurden abgefunden.

Anfang Februar begann vor dem Oberlandesgericht (OLG) München ein großangelegter Schadenersatz-Musterprozess gegen die HRE begonnen. In dem Verfahren geht es um Forderungen von Alt-Aktionären in einer Gesamtgrößenordnung von einer Milliarde Euro. Ein Ex-Aktionär wirft dem Institut und zwei seiner früheren Vorstandsvorsitzenden vor, den Kapitalmarkt über den wirtschaftlichen Zustand der HRE getäuscht zu haben und für seine Spekulationsverluste verantwortlich zu sein.

Das Verfahren gilt als kompliziert. Falls der Kläger Recht bekommt, müsste der Bund und damit der Steuerzahler haften. Die HRE ist noch immer in staatlichem Besitz.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch …
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im …
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord

Kommentare