Mit Kamerawagen unterwegs

Für Maps: Google fährt durch deutsche Städte

Hamburg - Google ist seit Montag wieder mit Kamerawagen in deutschen Städten unterwegs. Bei den Fahrten sollen Informationen für den Kartendienst Google Maps gesammelt werden.

Dazu zählten „die richtigen Straßennamen, Straßenschilder, Streckenführungen und Informationen über Geschäfte und andere Orte“, hieß es in einem Blogeintrag. Die Bilder sollen nicht veröffentlicht werden.

Googles Kamerafahrten sorgten in der Vergangenheit für Aufregung. Das Unternehmen stellte schließlich eine Möglichkeit bereit, das eigene Haus in den Aufnahmen für den Straßenatlas Street View digital verwischen zu lassen. Gesichter und Kfz-Kennzeichen würden in den aktuellen Bildern verpixelt, erklärte der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar am Montag. „Das Bildmaterial wird dauerhaft auch nur so gespeichert, dass diese Merkmale nicht wiederhergestellt werden können“, betonte der Datenschützer.

Außerdem habe Google erklärt, dass keine Informationen über WLAN-Netze erfasst würden. Caspar ist für Google zuständig, weil das Unternehmen seinen Deutschlandsitz in der Hansestadt hat. Er hatte seinerzeit die unerlaubte Datensammlung aus offenen drahtlosen Netzen durch die Kamerawagen aufgedeckt. Laut Google ging das auf den Fehler eines Mitarbeiters zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Tiefpunkt: So geht es mit Air Berlin weiter
Berlin - Koffer-Chaos, frustrierte Crews: Die Dauerkrise bei Air Berlin ist jetzt auch für Kunden sichtbar. Nun erklärt der neue Chef, wie groß die Probleme sind. Doch …
Am Tiefpunkt: So geht es mit Air Berlin weiter
Immer mehr Beschäftigte arbeiten in Teilzeit
Immer mehr Teilzeit - aber weniger Vollzeit: So wandelt sich der Arbeitsmarkt in Deutschland. Auch die Zahl der Nebenjobs ist in den vergangenen Jahren deutlich …
Immer mehr Beschäftigte arbeiten in Teilzeit
Monsanto-Übernahme im Fokus der Bayer-Aktionäre
Die milliardenschwere Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto steht beim Bayer-Aktionärstreffen ganz oben auf der Agenda. Eine Zustimmung ist zwar nicht mehr nötig, doch …
Monsanto-Übernahme im Fokus der Bayer-Aktionäre
Amazon startet mit kräftigem Gewinnsprung ins Geschäftsjahr
Seattle (dpa) - Amazon hat seinen Gewinn zu Jahresbeginn überraschend kräftig gesteigert. Der Überschuss kletterte im ersten Quartal im Jahresvergleich um 41 Prozent auf …
Amazon startet mit kräftigem Gewinnsprung ins Geschäftsjahr

Kommentare