+
Dunkle Wolken ziehen über ein VW-Logo am Tor Sandkamp vom VW Werk in Wolfsburg hinweg. Foto: Julian Stratenschulte/Illustration

Marke VW muss weiter sinkende Verkaufszahlen verkraften

Wolfsburg (dpa) - Der Abwärtstrend bei den Verkäufen der Marke Volkswagen geht weiter. Im April sank der Absatz weltweit gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres um 3,9 Prozent auf 476 700 Autos, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Für die Kernmarke mit dem VW-Logo ist es der dritte Monat in Folge mit sinkenden Verkaufszahlen. In den ersten vier Monaten des Jahres lag das Verkaufsminus insgesamt bei zwei Prozent - obwohl VW nach Ausbruch des Abgas-Skandals viel Geld in Werbe- und Rabattaktionen gesteckt hat.

Im mit Abstand wichtigsten chinesischen Markt wurde VW im April zwei Prozent weniger Autos los als ein Jahr zuvor. Auch in Westeuropa und dem deutschen Heimatmarkt ging es abwärts. Ein Lichtblick waren die Verkäufe in Mexiko: Sie sorgten dafür, dass der Absatz in Nordamerika insgesamt - trotz der anhaltenden Absatzschwäche in den USA - um vier Prozent zulegte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat wieder sein Rekordhoch ins Visier genommen. Trotz des weiter starken Euro und der lustlosen Wall Street knüpfte der deutsche Leitindex …
Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch
Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 
Vor ein paar Tagen stand Coca-Cola noch als Umweltsünder in spe am Pranger. Nun kontert der Brausen-Konzern mit einer ambitionierten Umweltoffensive.
Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Chicken Nuggets sind sehr beliebt. Auch Edeka verkauft das Nahrungsmittel. Eine Studie erhebt eine heftige Anschuldigung gegen die Lebensmittelkette.
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche
Lebensmittel sollen nicht zu teuer sein. Doch was bedeutet das für den Umgang der Bauern mit Tieren und Böden? Naturschützer dringen zum großen Branchentreffen in Berlin …
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche

Kommentare