Marker zieht sich ganz aus Eschenlohe zurück

- Garmisch-Partenkirchen - Seine Selbständigkeit hat der renommierte bayerische Skibindungshersteller mit dem Verkauf an den US-Wintersport-Riesen K2 bereits verloren. Jetzt kehrt Marker, seit Jahrzehnten zunächst mit Farchant, seit 1988 mit Eschenlohe im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, verbunden auch diesem Standort den Rücken (wir berichteten). Allerdings werden die Arbeitsplätze nicht ins Ausland verlagert.

<P>Alle 60 noch verbliebenen Mitarbeiter können mit der Firma in die Europazentrale der Konzernmutter K2 in Penzberg (Landkreis Weilheim-Schongau) umziehen. Auch die bisherigen Funktionen sicherte Christoph Bronder, Präsident der Völkl-/Marker-Gruppe, den bislang in Eschenlohe beschäftigten Mitarbeitern zu.<BR><BR>Produziert wird in dem Firmengelände nn Eschenlohe ohnehin nichts mehr. Bereits im Herbst 2003 hat das einstige bayerische Traditionsunternehmen Marker die gesamte Skibindungsproduktion nach Tschechien verlagert. Dort sind 350 Mitarbeiter beschäftigt, die 2004 mehr als eine Million Bindungen gefertigt haben. Verwaltung, Personal- und Finanzabteilung, Entwicklung, Vertrieb, Marketing, Wartung und Werkzeugbau und Labor sind noch in Oberbayern angesiedelt.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Detroit (dpa) - Mit General Motors (GM) ist in den USA ein weiterer großer Autokonzern wegen angeblichen Abgasschwindels ins Visier der Anwälte geraten. Gegen den …
General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare