+
Eine gans wird gebraten. Martins- und Weihnachtsgänse werden in diesem Jahr teurer.

Martins- und Weihnachtsgänse werden in diesem Jahr teurer

Hannover - Für Martins- und Weihnachtsgänse werden Verbraucher in diesem Jahr mehr zahlen müssen als noch 2010. Was der Grund für die Preiserhöhungen ist:

Ursache für die gestiegenen Preise seien Mehrkosten für Futter, teilte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen am Mittwoch in Hannover mit. Derzeit würden 9 bis 14 Euro pro Kilogramm für eine frisch geschlachtete Gans gezahlt. Im vergangenen Jahr hätten die Preise pro Kilogramm im Durchschnitt etwa einen Euro darunter gelegen.

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Gänsefleisch liegt deutschlandweit bei 400 Gramm. Da es sich um ein reines Saisonprodukt handelt, sei nicht mit einer Steigerung zu rechnen. Zwischen St. Martin und Weihnachten gehen jährlich etwa 150.000 Gänse aus niedersächsischer Produktion über die Ladentheke.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Fehlendes Teil legt BMW-Produktion in Leipzig teilweise lahm
München/Leipzig (dpa) - Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum teilweisen Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Wie ein Sprecher des Autobauers sagte, soll die …
Fehlendes Teil legt BMW-Produktion in Leipzig teilweise lahm
Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen
Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen.
Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Kommentare