+
Maschinen, Autos und Chemikalien machten zusammen fast 40 Prozent aller Ausfuhren aus.

Maschinen, Autos und Chemikalien sind Exportschlager

Wiesbaden -  Maschinen, Autos und Chemikalien waren 2009 die deutschen Exportschlager. Sie machten zusammen fast 40 Prozent aller Ausfuhren aus.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Der Anteil von Maschinen betrug 15,1 Prozent, Fahrzeuge und Fahrzeugteile folgten mit 14,9 Prozent und auf Platz drei kamen chemische Erzeugnisse mit 9,1 Prozent.

Bei den Importen standen Computer, elektrische Geräte und optische Erzeugnisse mit einem Anteil von 10,4 Prozent auf Rang eins, gefolgt von Autos mit 9,2 Prozent sowie auf Platz drei Erdöl und Erdgas mit einem Anteil von 8,2 Prozent. Nach früheren Angaben des Amtes wurden 2009 Waren im Wert von 803,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 667,1 Milliarden Euro importiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Startschuss für den Verkauf der HSH Nordbank
Das letzte Kapitel in der Geschichte der skandalträchtigen HSH Nordbank ist angebrochen. Entweder das Institut ist in einem Jahr verkauft - oder es wird aufgelöst.
Startschuss für den Verkauf der HSH Nordbank
Warren Buffet übernimmt Krefelder Hersteller
Düsseldorf (dpa) - Der US-Milliardär Warren Buffet geht in Deutschland auf Einkaufstour. Eine Tochter seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway übernimmt den …
Warren Buffet übernimmt Krefelder Hersteller
Mehr als 220 Millionen Fluggäste im Jahr 2016 in Deutschland
Berlin (dpa) - Die Zahl der Fluggäste in Deutschland hat 2016 einen Höchststand erreicht. An den Verkehrsflughäfen wurden mehr als 220 Millionen Passagiere abgefertigt, …
Mehr als 220 Millionen Fluggäste im Jahr 2016 in Deutschland
Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen
Mainz (dpa) - Für den Verkauf des defizitären Flughafens Hahn ist nur noch ein Bieter im Rennen: die Firma ADC und ihr Partner HNA. Das teilte das Innenministerium in …
Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen

Kommentare