+
Kranproduktion in Köthen (Sachsen-Anhalt).

Laut Branchenverband VDMA

Maschinenbauer erzielen Exportrekord - USA überflügeln China

Frankfurt/Main - Die deutschen Maschinenbauer haben dank der starken Nachfrage aus den USA und der EU im vergangenen Jahr einen Exportrekord aufgestellt.

Zugleich bekam die mittelständisch geprägte Schlüsselindustrie die Abkühlung des wichtigen chinesischen Marktes zu spüren. Insgesamt verkauften die Unternehmen Maschinen und Anlagen im Ausland für mehr als 155 Milliarden Euro und übertrafen damit die Bestmarke des Vorjahres um 2,6 Prozent, wie der Branchenverband VDMA am Montag mitteilte. Nach Abzug der Preissteigerungen (real) blieb ein Plus von 0,9 Prozent.

"Damit ist es trotz aller Unsicherheiten in den Märkten gelungen, einen neuen Export-Rekord aufzustellen", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers. Während die Ausfuhren nach China um 5,9 Prozent auf 16 Milliarden Euro zurückgingen, stieg der Export in die USA um 11,2 Prozent auf 16,8 Milliarden Euro. Die USA verdrängten somit China von der Spitze der wichtigsten Märkte für deutsche Maschinen.

Die Ausfuhren in die Europäische Union wuchsen um 6,7 Prozent auf knapp 70 Milliarden Euro. Damit gingen 44,8 Prozent aller Maschinen "Made in Germany" in EU-Länder. Der Handel mit Russland litt unter den EU-Sanktionen. Die Exporte brachen um 26,8 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro ein. Das Land, das 2013 noch der viertwichtigste Handelspartner hinter China, den USA und Frankreich war, landete 2015 auf Platz zehn.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare