Maschinenbauer: Exportgeschäft brummt

- Frankfurt/Berlin - Das Exportgeschäft der deutschen Maschinenbauer läuft weiter auf Hochtouren. Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau lag im August 2005 um zwölf Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft stieg dabei um drei Prozent. Die Auslandsnachfrage lag um 18 Prozent über Vorjahresniveau, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mitteilte.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Juni bis August ergibt sich insgesamt ein Plus von neun Prozent im Vorjahresvergleich, bei den Inlandsaufträgen ein Plus von einem Prozent und bei den Auslandsaufträgen ein Plus von vierzehn Prozent.

"Die Nachfrage nach Maschinen und Anlagen hat im August wieder stark zugelegt", erklärte VDMA-Hauptgeschäftsführer Hannes Hesse das Ergebnis. "Das dicke Plus im Auslandsgeschäft ist durch ein hohes Volumen im Anlagengeschäft geprägt. Doch auch in der Breite des Maschinenbaus blieben die Auslandsorders auf Wachstumskurs."

Unterdessen steuert der deutsche Außenhandel nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) wieder auf einen Rekordüberschuss zu. Nachdem bereits 2004 mit einem Außenhandelsüberschuss von 156,7 Milliarden Euro eine Bestmarke aufgestellt wurde, rechnet der DIHK mit 160 Milliarden Euro in diesem und 170 Milliarden Euro im kommenden Jahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare