+
Ein Mitarbeiter eines Pressenherstellers prüft Exzenterräder. Foto: Marijan Murat/Illustration

Wieder in Schwung

Maschinenbauer machen im August wieder bessere Geschäfte

Das Auf und Ab im Maschinenbau hält an. Nach der Auftragsflaute im Juli ziehen die Bestellungen wieder an. Die Bilanz der ersten acht Monate fällt allerdings verhalten aus.

Frankfurt/Main (dpa) - Das Geschäft mit Maschinen "Made in Germany" ist nach dem Einbruch im Juli wieder in Schwung gekommen. Die Bestellungen stiegen im August vor allem dank starker Nachfrage aus dem Inland real um 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Aus dem Inland kamen 8 Prozent mehr Orders, wie der Branchenverband VDMA am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Die Aufträge aus dem Ausland sanken dagegen leicht um 1 Prozent.

VDMA-Chefvolks Ralph Wiechers sprach von einem erfreulichen Ergebnis nach dem schlechten Vormonat. Im Juli waren die Bestellungen um 19 Prozent eingebrochen. Der August habe geholfen, dass Minus insgesamt zu verringern. Von Januar bis August verbuchte die deutsche Schlüsselindustrie mit mehr als einer Million Beschäftigten dadurch genauso viele Aufträge wie im Vorjahr.

Vor allem die Kunden aus dem Euroraum bestellen jedoch weniger. Im August gingen 7 Prozent weniger Orders ein als im Vorjahr, von Januar bis August belief sich das Minus auf 8 Prozent.

Aus Sicht der Branche ist dies aber kein Alarmsignal. Nach erfreulichen Geschäften im gemeinsamen Währungsraum 2015 "sehen wir in der aktuellen Verlangsamung eher eine Verschnaufpause", sagte Wiechers. Die Konjunktur dürfte sich in den Nachbarländern weiterhin gut entwickeln.

Für das Gesamtjahr rechnete die Branche zuletzt mit einer Stagnation der realen Produktion. Voraussichtlich kommende Woche will der Branchenverband seinen aktuellen Ausblick vorstellen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax geht auf Talfahrt
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist stark unter Druck geraten. Der deutsche Leitindex rutschte sogar kurzzeitig unter 12 400 Punkte. Auch der starke Euro, der auf den …
Dax geht auf Talfahrt
Dieselverbote bleiben in der Schwebe
Kann der Vorstoß Bayerns mit BMW und Audi der Auftakt zu einer bundesweiten Lösung für weniger Diesel-Abgase sein? Das Angebot der Autobauer, Modelle sauberer zu machen, …
Dieselverbote bleiben in der Schwebe
Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt
Das Ikea-Bett "Malm" steht in etlichen deutschen Schlafzimmern. Aber ein Frankfurter Designer ist überzeugt: Die Schweden haben die Idee von ihm geklaut, und "Malm" soll …
Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht
Seit Jahren mäkelt die Deutsche Umwelthilfe an angeblich zu hohen Abgaswerten bei Automodellen von Daimler herum. Der Hersteller weist die Vorwürfe vehement zurück. Nun …
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht

Kommentare