+
Quelle kann vorerst überleben.

Massekredit: Quelle vorerst gerettet 

München/Fürth - Das insolvente Versandhaus Quelle kann mit Hilfe eines sogenannten Massekredits in Höhe von rund 50 Millionen Euro vorerst überleben.

Ein Bürgschaftsausschuss von Bund und Ländern stimmte am Mittwoch Plänen zu, denen zufolge Quelle rund 50 Millionen Euro vom Bund sowie den Ländern Bayern und Sachsen erhält. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa aus bayerischen Regierungskreisen. Eine Staatsbürgschaft ist dagegen vom Tisch.

Lesen Sie hierzu auch:

Quelle: Minister Zeil sieht "erfolgversprechenden Weg"

Nach Angaben von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück ( SPD ) hat der Bürgschaftsausschuss von Bund und Ländern - unter Beteiligung auch eines Vertreters aus Bayern - eine Bürgschaft in einer früheren Sitzung abgelehnt. Der Grund sei, dass bei Quelle eine Überschuldung vorliege, sagte Steinbrück in Berlin. Der Bund prüft weiterhin mögliche Hilfen.

Quelle wollte ursprünglich eine Staatsbürgschaft über 50 Millionen Euro, um unter anderem den Druck des Hauptkatalogs abzusichern. Die Länder Bayern und Sachsen hatten bereits zugesagt, sich zu beteiligen. Wegen des hohen Ausfallrisikos gab es im Bürgschaftsausschuss aber Bedenken.

“Mit der heutigen Entscheidung steht fest, die Quelle kann weiterarbeiten“, sagte der bayerische Finanzminister Georg Fahrenschon der dpa am Mittwochabend in München. Der Katalog könne nun fertiggedruckt und ausgeliefert werden. Allerdings müssten noch Kreditbedingungen und Rückzahlungsmodalitäten geklärt werden, räumte der Minister ein. Dabei gehe es jedoch nur noch um ein “nacharbeiten“.  

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Der Dax …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Verbraucherschützer gegen Bausparkassen - diese Konstellation gibt es immer wieder vor Gericht. Zuletzt ging es um Kündigungen von gut verzinsten Altverträgen. Nun steht …
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 

Kommentare