Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest

Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
+
Matthias Müller ist der neue Porsche-Chef.

Matthias Müller neuer Porsche-Chef

Stuttgart - Matthias Müller wird neuer Porsche-Chef. Der bisherige VW-Manager löst Michael Macht an der Spitze des Sportwagenbauers ab.

Der bisherige VW-Topmanager Matthias Müller wird neuer Vorstandsvorsitzender des Sportwagenbauers Porsche. Der bisherige Porsche-Chef Michael Macht wechselt in den VW-Konzernvorstand und wird weltweit für die Produktion zuständig. Das teilten die Unternehmen am Dienstag mit. Der Wechsel soll zum 1. Oktober in Kraft treten. Der 57 Jahre alte neue Porsche-Chef Müller ist bisher Leiter der VW-Produktstrategie.

Damit verstärkt Wolfsburg den Griff auf die Tochter Porsche. Konzernchef Martin Winterkorn dringt darauf, kleinere Porschemodelle auf der Basis vorhandener VW-Technik auf den Markt zu bringen, etwa einen kleinen Geländewagen auf der Grundlage des VW-Tiguan herauszubringen. Bei Porsche gibt es bisher Bedenken, weil eine Verwässerung des sportlichen Porsche-Markenkerns befürchtet wird. Porsche hatte bis Sommer 2009 unter Führung des damaligen Vorstandschef Wendelin Wiedeking versucht, den VW-Konzern mit Hilfe riskanter Spekulationsgeschäfte zu übernehmen.

Der Angriff scheiterte, und im Gegenzug musste VW den hoch verschuldeten Sportwagenbauer stützen. Nun werden beide Autobauer unter Führung von VW bis 2011 verschmolzen. VW-Hauptaktionär werden dann die Familien Porsche und Piech, die ursprünglich Alleinherrscher bei Porsche waren. Der scheidende 49 Jahre alte Porschechef Macht hatte nach dem Abgang Wiedeking die Leitung des Sportwagenbauers übernommen. Seitdem hat er sich mit der erfolgreichen Einführung der neuen Luxuslimousine Panamera Verdienste erworben. Bei VW muss er dafür sorgen, dass die Produktion mit dem aktuellen kräftigem Wachstum Schritt halten kann.

DAPD/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen
Milch darf als "Weidemilch" beworben werden, auch wenn die dafür gemolkenen Kühe nicht mehr als 120 Tage jährlich auf der Weide stehen. Das entschied …
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Im Machtkampf des Autozulieferers Grammer mit seinem größten Investor entscheiden am Mittwoch die Aktionäre. Zuvor geht es heftig zur Sache.
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Signale vor Opec-Treffen: Förderkürzung wird verlängert
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll wohl um neun Monate …
Signale vor Opec-Treffen: Förderkürzung wird verlängert

Kommentare