Maut: Auch Notlösung dauert

- Im Konflikt um die Lkw-Maut zwischen Bundesregierung und dem Maut-Betreiber Toll Collect rechnen die Grünen mit keiner schnellen Lösung.

<P>"Ich habe nur wenig Vertrauen, dass das Betreiberkonsortium Toll Collect bis Ende Januar eine belastbare Zusage vorlegt", sagte der verkehrspolitische Sprecher der Grünen, Albert Schmidt, im NDR. "Vor allem sehe ich noch nicht, dass die Einnahmeausfälle des letzten Jahres und der kommenden Monate durch das Konsortium abgedeckt werden." </P><P>Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe hat Toll Collect eine Frist bis Ende Januar gesetzt, um eine Lösung zu präsentieren. Als beste Notlösung für das von Pannen und Verschiebungen überschattete Mautsystem von Toll Collect sieht Schmidt zunächst die Einführung einer Vignette. </P><P>"Das würde mit Sicherheit auch sechs bis neun Monate dauern", sagte Schmidt. "Es geht aber relativ schnell, weil es die einfachste Technik ist, um dann eine andere Technologie auf den Weg zu bringen".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schaden durch Cyberattacke behindert Unternehmen weiter
Die Folgen der jüngsten globalen Cyberattacke ist für die betroffenen Firmen schwer zu beheben. Der finanzielle Schaden könnte enorm sein.
Schaden durch Cyberattacke behindert Unternehmen weiter
Auto-Importeure: CO2-Ausstoß geht wieder hoch
In Deutschland werden mehr Autos verkauft. Weil darunter wieder mehr Benziner sind, steigt erstmals seit Jahren wieder der Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids.
Auto-Importeure: CO2-Ausstoß geht wieder hoch
Umwelthilfe kassiert Niederlage gegen Daimler
Stuttgart (dpa) - Im Streit zwischen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und Daimler um Werbeaussagen über Abgaswerte hat die Umweltschutzorganisation eine Niederlage …
Umwelthilfe kassiert Niederlage gegen Daimler
Design geklaut? Streit um Ikea-Bett "Malm" vor Gericht
Das Ikea-Bett "Malm" steht in etlichen deutschen Schlafzimmern. Aber ein Frankfurter Designer ist überzeugt: Die Schweden haben die Idee von ihm geklaut, und "Malm" soll …
Design geklaut? Streit um Ikea-Bett "Malm" vor Gericht

Kommentare