Schlager-Star Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals ist tot: Vermutung zu Todesursache

Schlager-Star Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals ist tot: Vermutung zu Todesursache
+
Filiale von McDonald's. Foto: Jan Woitas/Illustration

Aktie klettert

McDonald's erfreut Anleger mit starken Quartalszahlen

Oak Brook (dpa) - McDonald's hat zu Jahresbeginn deutlich mehr Kunden in seine Schnellrestaurants gelockt als erwartet. Die Verkäufe auf etablierter Ladenfläche - also ohne Neueröffnungen in den letzten 13 Monaten - legten weltweit um überraschend starke 4,0 Prozent zu.

Das teilte der US-Konzern am Dienstag mit. Auf dem schwierigen Heimatmarkt, wo die Messlatte durch die erfolgreiche Einführung des ganztägigen Frühstücks im Vorjahr hoch lag, verbuchte der Fast-Food-Riese nicht zuletzt dank neuer "Big Mac"-Varianten ein Absatzplus von 1,7 Prozent.

Der Überschuss legte verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro) zu. Die Erlöse gingen um vier Prozent zurück, was allerdings vor allem daran lag, das McDonald's verstärkt Filialen an Franchise-Partner abgibt. Insgesamt übertrafen die Zahlen die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Aktie kletterte vorbörslich zunächst um 2,5 Prozent. Der Kurs hatte schon am Vortag ein neues Rekordhoch markiert und seit Jahresbeginn bereits um gut zehn Prozent zugelegt.

MCD-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax bügelt Corona-Crash immer mehr aus
Frankfurt/Main (dpa) - Weitere Vorschusslorbeeren von Anlegern für die Weltwirtschaft in Zeiten des Coronavirus haben den deutschen Aktienmarkt auch am Mittwoch kräftig …
Dax bügelt Corona-Crash immer mehr aus
WEF-Treffen: Mehr Investitionen in Nachhaltigkeit gefordert
Nach dem coronabedingten Einbruch der Weltwirtschaft steht ihre Wiederbelebung an. Führende Männer und Frauen aus der Wirtschaft fordern, diese nachhaltiger zu gestalten …
WEF-Treffen: Mehr Investitionen in Nachhaltigkeit gefordert
Flughafen Tegel schließt doch erst im November
Lange hatten Bund und Länder darüber gestritten, ob sie in der Flaute einen der beiden Berliner Flughäfen schließen sollen. Seit Kurzem sind sie sich einig. Doch nun …
Flughafen Tegel schließt doch erst im November
Schrumpfkurs bei Lufthansa - "Werden jeden Stein umdrehen"
Die Corona-Krise brockt der Lufthansa einen Milliardenverlust ein. Das Unternehmen will die Kosten deutlich senken. Zahlreiche Jobs stehen auf der Kippe.
Schrumpfkurs bei Lufthansa - "Werden jeden Stein umdrehen"

Kommentare