+
McDonald's kämpft im Jahr ihres 60. Jubiläums mit Imageproblemen und Umsatzschwund. Foto: Peter Kneffel

McDonald's verpflichtet Ex-Obama-Sprecher als Kommunikationschef

Oak Brook (dpa) - Ein ehemaliger US-Regierungssprecher soll den angekratzten Ruf des kriselnden Fast-Food-Riesens McDonald's aufpolieren.

Robert Gibbs werde künftig als Kommunikationschef den Vorstand verstärken, teilte der Konzern am Dienstag (Ortszeit) mit. Der 44-jährige PR-Profi arbeitete von 2009 bis 2011 als Pressesprecher unter US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus.

Die weltgrößte Schnellrestaurantkette kämpft im Jahr ihres 60. Jubiläums mit Imageproblemen und Umsatzschwund. Im Mai fielen die Verkäufe in etablierten US-Filialen um 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Es war der zwölfte Monat ohne Wachstum in Folge.

McDonald's-Verkaufszahlen für Mai

McDonald's-Mitteilung zu Gibbs-Verpflichtung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare