+
Kunden vor einer McDonald‘s-Filiale in Frankfurt am Main.

McDonald's plant Farbtausch: Grün statt Rot

Hamburg - Die McDonald's-Restaurants in Deutschland sollen im äußeren Erscheinungsbild von der Farbe Rot auf Grün umgestellt werden. Der Grund: Respekt vor der Umwelt.

Lesen Sie dazu auch:

Mega-McDonald`s eröffnet am Münchner Flughafen

Während bisher der gelbe Firmenlogobuchstabe M auf einem roten Hintergrund an den Restaurants zu sehen ist, wird bei Neueröffnungen künftig ein grüner Hintergrund eingesetzt, wie die “Financial Times Deutschland“ vorab berichtet. “Nach dem weitgehenden Abschluss der Umbauten und Modernisierungen der Restaurants im Innenbereich kommt nunmehr die Außengestaltung dran, mit viel Grün statt Rot“, zitierte die Zeitung Holger Beeck, Vizechef von McDonald's Deutschland. Der Farbwechsel sei auch “als Bekenntnis und Respekt vor der Umwelt“ zu werten.

Beeck kündigte zudem an, dass der Konzern verstärkt Restaurants in Toplagen eröffnen will. Nach 42 Neueröffnungen in diesem Jahr seien 2010 rund 40 Neueröffnungen vorgesehen. McDonald's Deutschland sei es trotz Wirtschaftskrise gelungen, den Umsatz im Jahresverlauf 2009 zu steigern, wurde Beeck zitiert. Die Zahl der Gäste (2008: 942 Millionen) sei stärker als der Umsatz gewachsen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch den Fleischkonsumenten helfen. Doch noch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare