Pommes bei McDonald‘s: Viele Kunden wünschen sich ihre Fritten heiß. Dafür gibt es einen einfachen Trick.
+
Pommes bei McDonald‘s: Viele Kunden wünschen sich ihre Fritten heiß. Dafür gibt es einen einfachen Trick.

„So clever“

McDonald‘s und Burger King: Immer heiße Pommes? Dafür gibt es einen einfachen Trick

  • Thomas Schmidtutz
    VonThomas Schmidtutz
    schließen

Bei den großen Burger-Ketten muss es meist ziemlich schnell gehen. Doch das geht schon mal auf Kosten der Temperatur. Vor allem Pommes sind öfter eher lauwarm. Dabei gibt es einen einfachen Trick.

München – Wer schon mal bei McDonald’s oder Burger King war (und wer war das nicht?), kennt das Problem: Man ordert Pommes zum Burger – aber die Fritten kommen lau und letschert daher. Dabei gibt es einen ganz simplen Trick für heiße Fritten, den jeder einfach nachmachen kann.

Der australische Food-Blogger Jonny Massaad hat jetzt auf Instagram verraten, wie es geht. In seinem Video-Post für eine australische Kuchen-Kette hat Massaad mit einem elektronischen Thermometer die Temperatur von zwei Tüten Pommes to go miteinander verglichen. Der Unterschied ist frappierend: Während die eine Portion 24,3 Grad aufweist, zeigt das Display bei der anderen Portion 36,7 Grad an. (Verfolgen Sie unsere Wirtschaftsberichterstattung auf unserer LinkedIn-Unternehmensseite und diskutieren Sie mit.)

McDonald‘s und Burger King: Große Temperatur-Unterschiede bei Pommes

Das ist der Unterschied zwischen lau und lecker. Die Temperatur-Differenz hat mit der Arbeitsweise bei McDonald‘s zu tun. Wenn viele Kunden im Laden sind, befüllen die Mitarbeiter die roten Pommes-Kartons schon mal auf Vorrat, damit es schneller geht. Das Problem: Die Temperatur in der Fritten-Tüte sinkt – ein klarer Nachteil gegenüber den frisch frittierten Golden Longs und der Burger-King-Variante.

Aber wie kommt man jetzt an die heiße Ware? Der Trick ist ganz einfach: Nach Pommes ohne Salz fragen. Grundsätzlich werden die Pommes bei McDonalds oder Burger King nämlich direkt gesalzen, wenn sie aus der Fritteuse kommen. Wenn man ungesalzene Pommes bestellt, muss die Crew im Laden eine frische Portion zubereiten. Genauso hat es auch Food-Blogger Massaad gemacht.

McDonald‘s und Burger King: Tipp kommt auf Instagram gut an

Auf Instagram kommt der Heiß-und-fettig-Tipp gut an. Gut 2100 Personen haben das Mini-Video gelikt. „So clever“, schreibt eine Userin. „Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren“, verspricht eine andere Userin. Andere kannten den Life-hack offenbar schon längst. „Hat schon mein Opa so gemacht“, heißt es in einem Kommentar. „Mach ich immer so“, schreibt ein anderer.

Außerdem gibt es ja noch eine ganz naheliegende Alternative: Man könne, rät ein McDonald’s-Fan ganz nüchtern, doch auch „einfach nach frischen und gesalzenen Pommes fragen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare