McDonald's setzt auf Kaffee und Kuchen

- München - Der Erfolg von Starbucks und Co. hat McDonald's aufgeschreckt. Die Schnellimbisskette setzt in Deutschland verstärkt auf Kaffee und Kuchen. Unter dem Namen McCafé´ betreibt der US-Konzern 54 so genannte Coffeeshops "in zwangloser Loungeatmosphäre". Heuer sollen 100 weitere dazukommen. "Wir werden zu den führenden Coffeeshop-Betreibern in Deutschland gehören", kündigte Bane Knezevic, Deutschland-Chef von McDonald's, an. Da auch das herkömmliche Geschäft wieder gut läuft, hat das Unternehmen das Personal deutlich aufgestockt. Im vergangenen Jahr wurden 2000 Mitarbeiter zusätzlich eingestellt.

Mehr Menschen als je zuvor suchten McDonald's im vergangenen Jahr auf. 848 Millionen Gäste registrierte das Unternehmen in Deutschland - ein Zuwachs um fast 13 Prozent. Doch die essen und trinken weniger - nämlich im Schnitt für etwa sechs Euro. Entsprechend stieg der Umsatz nur um gut fünf Prozent auf 2,42 Milliarden Euro, was aber ebenfalls einen Rekordwert bedeutet. Nachdem McDonald's in Deutschland seit der BSE-Krise vor fünf Jahren erstmals ein deutliches Erlös-Plus gelungen ist, zeigt sich Knezevic hoch zufrieden: "2005 war ein Jahr großen Erfolgs für uns." Zum Ergebnis äußerte er sich nur vage: Es sei "sehr gut" ausgefallen.

Obwohl die Zahl der klassischen McDonald's-Restaurants gleich blieb, hat das Unternehmen zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 2000 auf 49 000 in Deutschland. Dies hänge mit dem neuen McCafé´-Konzept zusammen, aber auch mit zusätzlichem Service, erklärte Knezevic. Insgesamt soll das Geschäft heuer weiter wachsen. Die Vogelgrippe sei für das Unternehmen bislang nicht von Bedeutung, der Anteil der Geflügelprodukte gering. Das Unternehmen fürchtet sich mehr vor dem Jahr 2007. Dann dürfte die Mehrwertsteuer-Erhöhung McDonald's belasten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe-Chef erwartet Fahrverbote für Diesel 2018
Jürgen Resch ist ein Mann der klaren Worte. Er spart nicht mit Kritik an der Autoindustrie. Für den Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe ist klar: 2018 kommen …
Umwelthilfe-Chef erwartet Fahrverbote für Diesel 2018
Beim Profit fährt BMW weltweit der Konkurrenz davon
Das kann der bayerische Autobauer jubeln: BMW ist auch im ersten Halbjahr 2017 der profitabelste Autobauer der Welt gewesen.
Beim Profit fährt BMW weltweit der Konkurrenz davon
BMW bleibt profitabelster Autobauer weltweit
Stuttgart (dpa) - BMW ist auch im ersten Halbjahr 2017 der profitabelste Autobauer der Welt gewesen. Kein anderer Konzern hat ein besseres Verhältnis von operativem …
BMW bleibt profitabelster Autobauer weltweit
Bauern ziehen nach schwieriger Ernte Bilanz
Berlin (dpa) - Nach vielerorts schwierigen Wetterbedingungen zieht der Deutsche Bauernverband heute eine Bilanz der diesjährigen Ernte. Im Frühling hatten Frostnächte …
Bauern ziehen nach schwieriger Ernte Bilanz

Kommentare