+
Eine McDonald's-Filiale in Chile muss wegen Hygienemängeln Strafe zahlen. (Archivbild)

Fast-Food-Kette muss Strafe zahlen

Chile: Mäuseschwanz in McDonald's-Burger

Santiago de Chile - Ekel-Alarm in Chile: Die Fastfood-Kette McDonald's muss dort eine Strafe zahlen, weil in einem ihrer Hamburger ein Mäuseschwanz gefunden wurde.

Ein Berufungsgericht in der Stadt Temuco bestätigte am Samstag ein Urteil aus der Vorinstanz, wonach das Unternehmen zwei Millionen Pesos (rund 2600 Euro) zahlen muss. In dem Urteil, das der Nachrichtenagentur AFP vorlag, wurde dies mit dem "Versagen oder Mängeln" bei der Qualität des Services bei McDonald's begründet. Die Firma habe offensichtlich die Qualitätskontrolle vernachlässigt.

Nach dem Vorfall im Juni 2012 hatte die Gesundheitsbehörde vorübergehend die betroffene Filiale in Temuco geschlossen. Die Stadt liegt rund 700 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago de Chile.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf
Brüssel (dpa) - Die zentrale Aufsicht über mehr als 100 systemrelevante Banken in Europa weist nach einem Bericht des Europäischen Rechnungshofs Mängel auf.
EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf
Inflation 2017 auf höchstem Stand seit fünf Jahren
Verbraucher in Deutschland müssen für Energie und Nahrungsmittel tiefer in die Tasche greifen. Die Zeiten der Mini-Inflation scheinen vorerst vorbei.
Inflation 2017 auf höchstem Stand seit fünf Jahren
Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar
Frankfurt/Main (dpa) - Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin hat am Dienstag erneut einen schweren Kurseinbruch verzeichnet. Marktbeobachter sprachen von einer starken …
Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Aldi peilt im ganzen Land eine Neuerung an. Die Kunden dürfte es freuen. In manchen Regionen gilt die Neuerung bereits seit Montag.
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen

Kommentare