+
Horst Norberg

Media-Saturn-Chef Norberg tritt vorzeitig ab

Ingolstadt - Media-Saturn-Chef Horst Norberg tritt vorzeitig ab. Er habe nach den Ereignissen der vergangenen Tage Zweifel, dass er noch den vollen Rückhalt im Kreis der Gesellschafter von Europas größtem Elektrohändler besitze.

Die Nachricht über seinen vorzeitigen Rücktritt ließ Horst Norberg, Chef von Media-Saturn, am Dienstag in Ingolstadt mitteilen. In der vergangenen Woche hatte sich der Machtkampf zwischen Minderheitseigner Erich Kellerhals und dem Mehrheitseigentümer, dem Düsseldorfer Metro-Konzern, zugespitzt.

Norberg stand seit 2011 an der Spitze der Muttergesellschaft der Ketten Media Markt und Saturn. Er sollte eigentlich noch bis 2015 im Amt bleiben. Die Metro kündigte an, ihren Vorstand Pieter Haas in die Geschäftsführung von Media-Saturn zu schicken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - In Erwartung der nächsten US-Zinserhöhung lassen es die Anleger bei deutschen Aktien vorerst ruhiger angehen.
Dax startet kaum verändert
Eröffnungstermin für Flughafen BER steht offenbar fest
Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER ist in den letzten Jahren mehrere Male verschoben worden. Doch nun gibt es offenbar Licht am Ende des Tunnels.
Eröffnungstermin für Flughafen BER steht offenbar fest
Mehr Hering für deutsche Fischer - weniger Scholle
Wie können Fisch-Bestände gesichert werden, ohne die Industrie zu gefährden? Nach fast 24-stündigen Verhandlungen der EU-Minister gehen die Nordsee-Fangmengen für …
Mehr Hering für deutsche Fischer - weniger Scholle
Neubaustrecke Berlin-München in der Kritik
Berlin (dpa) - Nach dem holprigen Start der ICE-Neubaustrecke Berlin-München hat die Lokführergewerkschaft GDL der Bahn eine mangelhafte Vorbereitung des Betriebsstarts …
Neubaustrecke Berlin-München in der Kritik

Kommentare