+
Erich Kellerhals im Jahr 2011 bei den Salzburger Festspielen

Milliardär aus Bayern

Traurige Gewissheit: Media-Markt-Gründer an Weihnachten verstorben

  • schließen

Erich Kellerhals, Mitgründer des Media-Markt-Kette und Milliardär, ist tot. Er starb 78-jährig am ersten Weihnachtsfeiertag. 

Ingolstadt - Ein erfolgreicher bayerischer Unternehmer ist gestorben. „Wir können bestätigen, dass Herr Kellerhals am 25. Dezember im Kreise seiner Familie verstorben ist“, sagte ein Sprecher seiner Vermögensverwaltung Convergenta am Donnerstag. Bereits am Mittwochabend hatten Medien darüber berichtet. Erich Kellerhals wurde 78 Jahre alt.

Kellerhals gehörte zu den Gründern der Ingolstädter Elektronik-Kette Media Markt. Dem Bericht zufolge starb der Unternehmer bereits am ersten Weihnachtsfeiertag im Kreise seiner Familie. Eine offizielle Bestätigung steht ebenso noch aus wie Details zur Todesursache.

Forbes schätzt das Vermögen auf zwei Milliarden US-Dollar

Begonnen hatte Kellerhals‘ Erfolgsgeschichte 1963. Damals eröffnete er mit seiner Frau Helga ein erstes Geschäft in Ingolstadt. 1979 gründete das Ehepaar Kellerhals zusammen mit dem Unternehmer Leopold Stiefel in München den ersten Media Markt. 

Zuletzt war das Ehepaar Kellerhals über eine GmbH Miteigentümer der Media Saturn Holding. Das US-Magazin Forbes taxiert Kellerhals‘ Vermögen auf rund zwei Milliarden US-Dollar.

fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen der großen …
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. …
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
Ein Google-Team entwickelt laut einem Medienbericht eine komplett neue Software, die auch als Ersatz für das dominierende Smartphone-System Android gedacht ist.
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
Dax weitet Verluste aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag seine Verluste ausgeweitet. Zum Handelsschluss blieb der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,62 Prozent auf …
Dax weitet Verluste aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.