+
Nach aktuellen Zahlen aus dem Bundesarbeitsministerium gingen im Jahr 2016 rund 1,417 Millionen Rentner einer Beschäftigung nach. Foto: Jan Woitas/Symbolbild

Aktuelle Zahlen

Mehr als 1,4 Millionen Rentner haben einen Job

Berlin (dpa) - Immer mehr Senioren in Deutschland sind auch als Rentner noch erwerbstätig. Nach aktuellen Zahlen aus dem Bundesarbeitsministerium gingen im Jahr 2016 rund 1,417 Millionen Rentner einer Beschäftigung nach.

Im Jahr 2000 hatte ihre Zahl noch bei 539 000 gelegen, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag hervorgeht. In Deutschland gibt es inzwischen etwa 21 Millionen Rentner. Zuvor hatte der "Spiegel" darüber berichtet.

Nach der Übersicht arbeitete der Großteil der erwerbstätigen Rentner (47,5 Prozent) 2016 in einem Minijob. Als Selbstständige waren 24,8 Prozent der arbeitenden Senioren tätig, ähnlich hoch war der Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten unter den Rentnern mit Jobs. Gründe für die Erwerbstätigkeit werden in der Auswertung nicht genannt.

Experten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) fordern, dass Arbeitnehmer im Rentenalter befristete Arbeitsverträge ohne Einschränkungen schließen dürfen. "Bei der Neueinstellung von Arbeitnehmern, die einen unbefristeten Rentenanspruch haben, sollte es keine Obergrenze bei Dauer und Zahl möglicher Befristungen geben", schreiben die DIW-Experten Gert Wagner und Cornelius Richter in einem Beitrag für den "Tagesspiegel" (Sonntag).

Der Gesetzgeber solle eine Regelung schaffen, die für Arbeitnehmer und Arbeitgeber Verlässlichkeit schaffe. Angesichts der Alterung der Erwerbsbevölkerung sehen Wagner und Richter nicht die Gefahr, dass die älteren Arbeitnehmer jüngere verdrängen könnten. Ältere Menschen könnten so ihre Rentenansprüche erhöhen, Arbeitgeber könnten erfahrene Arbeitskräfte gewinnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht nur Esprit! Mehrere bekannte deutsche Mode-Ketten in ernsthaften Schwierigkeiten
Neben der deutschen Marke Esprit, die in einer existenziellen Krise steckt, sieht es auch bei einer weiteren Marke schlecht aus. Filialschließungen und Stellenabbau …
Nicht nur Esprit! Mehrere bekannte deutsche Mode-Ketten in ernsthaften Schwierigkeiten
Aldi warnt Kunden vor Abzocke: Dann wird es noch frecher
Achtung! Zehntausende haben ihn schon begangen, deswegen sendet Aldi nun eine Warnung an seine Kunden: Machen Sie bloß nicht diesen Fehler!
Aldi warnt Kunden vor Abzocke: Dann wird es noch frecher
Heikle Frage an der Kasse: Aldi-Kundin zieht Konsequenz
Eine Aldi-Kundin beschwert sich beim Discounter über etwas, das sie an der Kasse beobachtet hat. Jetzt zieht sie eine drastische Konsequenz.
Heikle Frage an der Kasse: Aldi-Kundin zieht Konsequenz
Bram Schot wird neuer Audi-Chef und rückt in VW-Vorstand auf
Seit einem halben Jahr war der Chefsessel beim größten Gewinnbringer des VW-Konzerns unbesetzt - Audi wurde nur kommissarisch geführt. Jetzt macht der Autobauer Nägel …
Bram Schot wird neuer Audi-Chef und rückt in VW-Vorstand auf

Kommentare