+
Bei ALDI SÜD gibt's ab sofort alles rund um's Baby.

Baby-Sortiment erweitert

Mehr als 20 neue Produkte: So sagt Aldi den Drogerien den Kampf an

Mühlheim an der Ruhr - Aldi macht mobil im Kampf gegen Drogeriemärkte wie Rossmann oder dm: 22 neue Produkte kommen ins Sortiment des Discounters.

Der Discounter vergrößert sein Sortiment an Baby-Nahrung und -Pflegeprodukten. Eltern müssen nun nicht mehr sämtliche Drogeriemärkte für Baby-Bedarf abklappern: Bei Aldi Süd soll es künftig mehr Baby-Nahrung und -Pflegeprodukte geben. Der Discounter setzt dabei auf die Marken "Milasan" und "Penaten". 

Der Discounter setzt auf erfahrene Marken

Aldi Süd preist die langjährige Erfahrung der Marke "Milasan" an: "Dieses Expertenwissen kommt nun unseren Kundinnen und Kunden zugute", erklärt Katrin Krukenberg, Zentraleinkäuferin bei Aldi Süd. Der Discounter bietet nun 22 "Milasan"-Produkte an, darunter Gläschen-Menüs, Folgemilch und Süßes. Bei den Gläschen handle es sich zudem um Bio-Qualität, berichtet Aldi Süd. 

Neben Pampers-Windeln gibt es auch Windeln der Eigenmarke "Mamia", sowie "Friscodent"-Kinderzahncreme und Kinderzahnbürsten. Auch die Baby-Marke "Penaten" ist mit Pflegeöl, -Cremes und weiteren Produkten jetzt bei Aldi Süd vertreten.

Silvia Kluck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Die Übernahme von Stada durch Bain und Cinven ist geplatzt. Für den Deal verfehlten die Finanzinvestoren knapp die erforderliche Zustimmung der Aktionäre. Die Aktie …
Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Bad Homburg/Stuttgart (dpa) - Die Wettbewerbszentrale geht erneut gegen aus ihrer Sicht irreführende Werbung einer Bank vor.
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Der Dax …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg

Kommentare