+
BMW i3 Elektrofahrzeug: Auch die Zulassungen der Elektroautos legten in der EU zu (plus 20 Prozent). Foto: Peter Endig

Weniger Edrgas-Autos

Mehr Autos mit alternativen Antrieben in EU zugelassen

Brüssel (dpa) - Auf Europas Straßen sind immer mehr Autos mit Elektromotoren und Hybridantrieben unterwegs. Das teilte der europäische Autoverband Acea in Brüssel mit.

Im dritten Quartal wurden etwa 137 400 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zugelassen - das waren sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Etwa die Hälfte davon waren Neufahrzeuge mit Hybridantrieb (plus 29 Prozent), auch Elektroautos legten zu (plus 20 Prozent). Dagegen wurden deutlich weniger Fahrzeuge zugelassen, die mit Propan, Ethanol oder Erdgas fahren.

Neuwagen mit alternativen Antrieben machen aber nach wie vor nur einen kleinen Anteil der Neuzulassungen aus. Zum Vergleich: Allein in Deutschland wurden im September - also in nur einem Monat - laut Kraftfahrtbundesamt insgesamt rund 300 000 Fahrzeuge neu zugelassen. In der EU waren es rund 1,45 Millionen Autos.

Mitteilung von Acea

KBA-Zahlen zum September

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne
Duisburg (dpa) - Betriebsrat und IG Metall haben ain Bochum zu einer Großdemonstration gegen die Stahl-Fusionspläne von Thyssenkrupp aufgerufen.
Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf

Kommentare