+
Polizei und Bundesbank haben im ersten Halbjahr wieder mehr Falschgeld aus dem Verkehr gezogen.

Mehr Euro-Blüten in Deutschland

Frankfurt/Main - Wieder deutlich mehr Falschgeld haben Polizei, Bundesbank und Handel im ersten Halbjahr 2010 in Deutschland aus dem Verkehr gezogen.

33 654 entdeckte “Blüten“ von Januar bis Ende Juni bedeuten einen Anstieg um 20 Prozent im Vergleich zur zweiten Jahreshälfte 2009, wie die Bundesbank am Montag in Frankfurt mitteilte. Im Euro-Raum wurden nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) 387 000 gefälschte Banknoten entdeckt und damit rund 13 Prozent weniger als im Halbjahr zuvor (447 000).

Der Trend in Deutschland zeigt seit Anfang 2008 steil nach oben. Allerdings sind die Spitzenwerte aus den Jahren 2004 und 2005, als bis zu 45 000 gefälschte Scheine einkassiert worden waren, noch weit entfernt. Am häufigsten gefälscht wurde sowohl in Deutschland als auch im Euro-Raum der 50-Euro-Schein.

In Deutschland hatte der “falsche Fuffziger“ einen Anteil von fast zwei Dritteln an allen entdeckten Fälschungen, im Euro-Raum lag der Anteil bei 42,5 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
Der Käuferschutz ist ein hohes Gut. Doch auch der Verkäufer muss geschützt werden, betont der BGH. Trotz Paypal-Käuferschutzes müssen Klagen möglich sein. Auch so ist …
BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück
Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat sechs Sorten der Marke Trafo Kartoffelchips aus dem Handel zurückgerufen. In einzelnen Packungen könnten sich Holzsplitter …
Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück
Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
Frankfurt/Main (dpa) - Der wieder deutlich gestiegene Eurokurs hat am Mittwoch eine weitere Erholung im Dax durchkreuzt. Dabei war der Auslöser eine durchaus erfreuliche …
Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE
Palo Alto (dpa) - Die Silicon-Valley-Veteranin Meg Whitman hat ihren Rückzug von der Spitze des Computer-Konzerns Hewlett Packard Enterprise angekündigt. Der Nachfolger …
Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Kommentare