+
Bald soll aus der Schnecke ein Rennpferd werden: Das Breitband-Internet wird in strukturschwachen Regionen ab sofort stärker gefördert.

Mehr Förderung fürs Breitband-Internet

Berlin - Rennnpferd statt Schnecke: Das Breitband-Internet wird in strukturschwachen Regionen ab sofort stärker gefördert. Damit soll die Wirtschaft auf dem Land gefördert werden.

Künftig würden über den Haushaltstopf “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ Breitbandanschlüsse und Netze der nächsten Generation gefördert. Förderfähig seien Leerrohre mit oder ohne Kabel. Gleichzeitig sei eine Vereinfachung der Förderung beschlossen worden.

Kommunen würden durch einen Verzicht auf einen Gewinnabschöpfungsmechanismus bei Projekten mit einer Förderung von bis zu 500.000 Euro entlastet. In strukturschwachen und ländlichen Regionen sei das Internet ein entscheidendes Standortkriterium für die wirtschaftliche Entwicklung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt
London wirft Fahrdienst Uber raus
Uber wollte dem Taxi Konkurrenz machen. Zumindest in London ist das vorerst schiefgegangen: Die Stadt will den Fahrdienst von ihren Straßen verbannen.
London wirft Fahrdienst Uber raus
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Nürnberg (dpa) - Adidas-Chef Kasper Rorsted will die schwächelnde US-Tochter Reebok bis mindestens Ende 2018 behalten. Auf die Frage, ob Reebok zu diesem Zeitpunkt noch …
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Die Kritik entzündet sich auch an …
Widerstand gegen Stahlfusion wächst

Kommentare