Mehr Geld für Beschäftigte in Papierindustrie

Darmstadt - Die nächtlichen Verhandlungen förderten ein Ergebnis zutage: Die Beschäftigten in der Papierindustrie erhalten in zwei Schritten insgesamt 4,6 Prozent mehr Lohn.

Zunächst steigen die Gehälter zum 1. Januar um 3,0 Prozent, ein Jahr später um weitere 1,6 Prozent, wie die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am Mittwoch mitteilte. Darauf hätten sich die Vertreter der Arbeitnehmer mit den Arbeitgebern in der Nacht geeinigt. Außerdem erhielten die Beschäftigten eine Einmalzahlung von 70 Euro.

IG-BCE-Verhandlungsführer Holger Nieden bezeichnete das Ergebnis als “einen tragfähigen Kompromiss“, der ohne die kräftige Unterstützung aus den Betrieben nicht zustande gekommen wäre.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Nach drei Jahrzehnten bekommen die Lufthansa-Jets jetzt ein neues Design. Und: Nicht nur der Außenanstrich soll sich ändern.
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet
Düsseldorf (dpa) - Die weltgrößte Wassersportmesse "boot" hat am Morgen in Düsseldorf geöffnet. Bis zum 28. Januar werden zu der Messe rund um den Wassersport mehr als …
Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet
Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft
Hameln/Bonn (dpa) - Die Bausparkasse BHW hat ihr Sparer-Neugeschäft nach einem Einbruch wieder stabilisiert. 2017 sei es nach vorläufigen Zahlen um etwa ein Prozent auf …
Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft
Umwelthilfe verklagt Städte: VW-Schummel-Diesel stilllegen
Die Deutsche Umwelthilfe hält es für einen Skandal, dass VW-Diesel mit Schummel-Software noch immer durch Städte mit hoher Luftverschmutzung fahren dürfen. Vor Gericht …
Umwelthilfe verklagt Städte: VW-Schummel-Diesel stilllegen

Kommentare