Mehr Geld für Beschäftigte in Papierindustrie

Darmstadt - Die nächtlichen Verhandlungen förderten ein Ergebnis zutage: Die Beschäftigten in der Papierindustrie erhalten in zwei Schritten insgesamt 4,6 Prozent mehr Lohn.

Zunächst steigen die Gehälter zum 1. Januar um 3,0 Prozent, ein Jahr später um weitere 1,6 Prozent, wie die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am Mittwoch mitteilte. Darauf hätten sich die Vertreter der Arbeitnehmer mit den Arbeitgebern in der Nacht geeinigt. Außerdem erhielten die Beschäftigten eine Einmalzahlung von 70 Euro.

IG-BCE-Verhandlungsführer Holger Nieden bezeichnete das Ergebnis als “einen tragfähigen Kompromiss“, der ohne die kräftige Unterstützung aus den Betrieben nicht zustande gekommen wäre.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glassplitter in Tiefkühlpizza: Vorsicht vor diesem Produkt
Liebhaber von Tiefkühlpizza sollten gut aufpassen: Ein großer Hersteller ruft jetzt Mini-Pizzen zurück - in ihnen wurden Glassplitter gefunden.
Glassplitter in Tiefkühlpizza: Vorsicht vor diesem Produkt
Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive
Smartphone für alle - bei dm-Angestellten ist das bald Realität. Die weiter wachsende Drogeriemarktkette will Mitarbeiter digital fit machen. Das nutzt auch den Kunden. …
Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive
Tausende Jobs bei Siemens in Gefahr
Bei Siemens jagt ein Sparprogramm das nächste. Schon wieder könnten nun tausende Jobs wegfallen - in zwei Sparten, in denen Konzernchef Kaeser bereits kräftig den …
Tausende Jobs bei Siemens in Gefahr
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo

Kommentare