+
Ferdinand Piech, Aufsichtsratsvorsitzender bei Volkswagen.

Mehr Geld für Dax-Aufsichtsräte

Frankfurt/Main - Die Kontrolleure der deutschen Großkonzerne erhalten auch in diesem Jahr deutlich mehr Geld. Durchnittlich bekommen sie rund 300 000 Euro. Spitzenreiter ist der Boss eines Autokonzerns.

So steigen die Bezüge der Aufsichtsratsvorsitzenden in den 30 Dax-Unternehmen 2011 voraussichtlich um neun Prozent auf durchschnittlich 297 800 Euro, wie die Beratungsgesellschaft Towers Watson berechnet hat. Die Bezüge setzen sich in den meisten Fällen aus fixen und variablen Komponenten zusammen, so dass sie zum Teil noch geschätzt sind.

Mit den höchsten Einnahmen darf VW-Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Piëch rechnen, den die Towers-Watson-Leute in diesem Jahr auf 785 500 Euro taxieren. Auch die Oberaufseher von Siemens (584 000 Euro) und BMW (505 000 Euro) liegen weit vorn. Hinten liegen Deutsche Post und Heidelberg Cement mit Entgelten knapp über 100 000 Euro.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

Die Aufsichtsräte müssten auf Augenhöhe mit den von ihnen zu kontrollierenden Vorständen bezahlt werden, erklärte Berater Ralph Lange bei der Vorstellung der Studie am Mittwoch in Frankfurt. Wenn man davon ausgehe, dass ein Aufsichtsratsvorsitzender 10 bis 20 Prozent seiner Arbeitszeit für das Mandat aufwende, liege der errechnete Schnitt von 297 800 Euro im Rahmen. Laut Towers Watson erhält ein Vorstandsmitglied eines Dax-Unternehmens im Schnitt 2,4 Millionen Euro pro Jahr.

Immerhin fünf der 30 Dax-Konzerne widersetzen sich der Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex, ihre Aufsichtsräte über variable Entgeltbestandteile am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Eine fixe Vergütung werde aber nicht der grundsätzlichen Rolle und Verantwortung von Aufsichtsräten als Kontrolleur und strategischer Sparringspartner gerecht, kritisierte Michael Kramarsch von der Unternehmensberatung HKP. “Auch ist es befremdlich, wenn zunächst Vergütungen mit Verweis auf die Notwendigkeit einer stärkeren Erfolgsbeteiligung erhöht, dann aber im Krisenfall mit Verweis auf den gestiegenen Arbeitsaufwand auf dem erhöhten Niveau als Fixvergütung festgeschrieben werden.“ In diesem Jahr haben laut HKP Siemens, Eon und Allianz die variablen Bezüge komplett abgeschafft.

Die höchsten Manager-Abfindungen

Die höchsten Manager-Abfindungen

Als dritte Komponente des Entgelts der Aufsichtsräte ist in den deutschen Großunternehmen das Sitzungsgeld weit verbreitet. Es wird in allen Dax-Konzernen mit Ausnahme von BMW gezahlt. Stellvertretende Vorsitzende und einfache Mitglieder der Räte erhalten deutlich geringere Bezüge als die Vorsitzenden.

Weiterhin niedrig ist laut Towers Watson in den Kontrollgremien der Frauenanteil, der sich in Jahresfrist nur leicht um 2 Punkte auf 14 Prozent erhöhte. Auch die ausländischen Investoren sind im Verhältnis zu ihrem Kapitalanteil weiterhin deutlich unterrepräsentiert. Eine Veränderung sei nur mittelfristig zu erwarten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken - Europaweite Aktion
Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten. Nach Italienern und Portugiesen haben nun auch die deutschen Piloten Streiks bei der irischen Gesellschaft …
Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken - Europaweite Aktion
Österreicher will 20 Millionen Euro von Schlecker-Familie
Die Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker zieht immer noch Kreise. In Österreich stehen die Kinder und die Ehefrau von Anton Schlecker in einem Zivilprozess vor …
Österreicher will 20 Millionen Euro von Schlecker-Familie
Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken
Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten. Nach Italienern und Portugiesen haben nun auch die deutschen Piloten Streiks bei der irischen Gesellschaft …
Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken
Firmenpleiten auf niedrigstem Stand seit 1994
Der deutsche Daueraufschwung macht es möglich: Noch nie seit 1994 gingen so wenige Unternehmen pleite.
Firmenpleiten auf niedrigstem Stand seit 1994

Kommentare