+

Mehr Macht für möglichen Ackermann-Nachfolger

Frankfurt/Main - Der als Nachfolger von Deutsche Bank- Vorstandschef Josef Ackermann gehandelte Manager Anshu Jain soll künftig noch mehr Kompetenzen haben.

Er trägt künftig die alleinige Verantwortung über den zentralen Bereich Investmentbanking. Wie Deutschlands größte Bank am Dienstag in Frankfurt mitteilte, scheidet der bisherige Partner an der Doppelspitze des “Corporate and Investment Bank“, Michael Cohrs, Ende September auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand des Instituts aus. Der Aufsichtsrat habe am Dienstag Cohrs entsprechendem Wunsch entsprochen. Jain übernehme Cohrs Aufgaben an der Spitze von Global Banking bereits zum 1. Juli.

Das sind die reichsten Deutschen

Das sind die reichsten Deutschen

Erst in der vergangenen Woche hatte die Deutsche Bank Spekulationen zurückgewiesen, Jain werde Ackermann an der Spitze des Instituts beerben. Ackermann habe einen Vertrag bis 2013. Schon deswegen entbehrten alle Personalspekulationen im Hinblick auf seine Nachfolge jeglicher Grundlage.

Jains Kernbereich trug im vergangenen Jahr den Löwenanteil zum Gewinn der Deutschen Bank von 5,2 Milliarden Euro bei. Jain, der seit April 2009 dem Vorstand der Deutschen Bank angehört, wird schon länger als Kronprinz Ackermanns gehandelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare