Erstmals mehr als 41 Millionen Erwerbstätige

Wiesbaden - Zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung ist die Zahl der Beschäftigten im vierten Quartal 2010 über 41 Millionen gestiegen.

Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, kletterte sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 422.000 auf 41,04 Millionen. Erstmals seit zwei Jahren erhöhte sich auch die Zahl der Beschäftigten in den Industriebetrieben: Sie nahm um 7.000 auf 7,7 Millionen zu. In den Dienstleistungsbereichen waren - absolut gesehen - weiterhin die größten Zuwächse zu verzeichnen: Dort stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 388.000 und lag zum ersten Mal über 30 Millionen. Auch im Baugewerbe setzte sich im vierten Quartal 2010 die Aufwärtsentwicklung fort, die Erwerbstätigkeit nahm um 42.000 Personen zu.

In der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft sank sie um 15.000 Personen. Die Zahl der Arbeitnehmer erhöhte sich im vierten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 432.000 auf 36,61 Millionen. Die Zahl der Selbstständigen einschließlich der mithelfenden Familienangehörigen sank dagegen um 10.000 auf 4,43 Millionen. Nach Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit erhöhte sich im vierten Quartal die Zahl der durchschnittlich geleisteten Arbeitsstunden je Erwerbstätigen: Sie stieg um 1,9 Prozent auf 362,2. Die Kurzarbeit verlor an Bedeutung, bei der normalen Wochenarbeitszeit und den Guthaben auf Arbeitszeitkonten war ein leichter Anstieg zu verzeichnen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Profitable Medizintechnik: Philips verdient deutlich mehr
Amsterdam (dpa) - Der Elektrokonzern Philips hat im vergangenen Jahr von der stärkeren Ausrichtung auf Gesundheits- und Medizintechnik profitiert. Die Niederländer …
Profitable Medizintechnik: Philips verdient deutlich mehr
Ikea ruft Strandstuhl wegen Verletzungsgefahr zurück
Hofheim-Wallau - Der schwedische Möbelhersteller Ikea ruft einen Strandstuhl zurück. Mehrere Menschen hatten sich daran verletzt - nach alltäglichem Gebrauch.
Ikea ruft Strandstuhl wegen Verletzungsgefahr zurück
Wachstum mit Mietsoftware verhilft SAP zu deutlichem Plus
Mit dem Umbau seines Geschäftsmodells hin zu mehr Mietsoftware wollte der Softwarekonzern SAP unabhängiger von den schwankenden Lizenzeinnahmen werden. Der Plan scheint …
Wachstum mit Mietsoftware verhilft SAP zu deutlichem Plus
Australien und Japan wollen TTP retten
Sydney - Nach dem Ausstieg der USA aus dem Transpazifischen Freihandelsabkommen TPP will Australien in die Bresche springen, um das Abkommen zu retten. Auch Japan hofft …
Australien und Japan wollen TTP retten

Kommentare