Mehr Volkswagen bei VW

- Hannover - Der VW- und Audi-Händlerverband hat die Luxusstrategie von Volkswagen kritisiert und mehr billige Autos gefordert. "Wir brauchen nicht nur neue, preiswertere Autos, wir fordern auch mehr Einstiegsmodelle zu günstigen Preisen", sagte der Geschäftsführer des Verbandes, Michael Lamlé´.

<P>Die Besetzung des Luxuswagensegments sei zwar für die Marke strategisch wichtig und mit dem Touareg auch erfolgreich gewesen, sagte Lamlé´. "Aber nur auf einem Bein zu stemmen, das geht aus unserer Sicht nicht." Volkswagen müsse sich wieder mehr auf Volumenmodelle konzentrieren. "VW hat da in der Vergangenheit leider andere Prioritäten gesetzt."</P><P>Es gebe aber Mut machende Signale von VW. Als Beispiele verwies Lamlé´ auf das von VW auf dem Genfer Automobilsalon gezeigte Cabrio und auf die Ankündigung, dass der Wolfsburger Autobauer 2005 in Europa nach dem Vorbild des "Fox" in Brasilien ein Auto in der Preisklasse deutlich unter 10 000 Euro einführen will. Dieses Auto werde auch wegen seiner "Emotionalität und seiner neuen Formensprache" interessant. "Gerade die französischen Marken haben uns zuletzt mit der Frischheit ihrer Modelle erwischt."</P><P>Lamlé´ sagte, beim Handel habe es im Februar "positive Signale" gerade bei der Marke VW gegeben. Besonders der neue Golf habe deutlich zugelegt. Hintergrund ist die Rabattaktion mit einer Gratis-Klimaanlage im Wert von rund 1000 Euro. "Wir halten die jetzige Preis-Positionierung des Golf für richtig und fordern keine weiteren unmittelbaren Preismaßnahmen." Zudem warnte der Verbands-Sprecher Volkswagen davor, die Kosten für Rabattaktionen an die Händler weiterzugeben. "Die Preisdiskussion darf nicht einseitig zu Lasten des Handels gehen, der kann höheren Druck nämlich nicht mehr aushalten."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare