Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder

Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder
+
Diverse Investoren interessieren sich für den insolventen Fernsehhersteller Metz. Foto: Daniel Karmann

Mehrere Interessenten für insolventen TV-Hersteller Metz

Zirndorf (dpa) - An dem insolventen TV-Hersteller Metz haben bereits wenige Tage nach Erklärung der Zahlungsunfähigkeit mehrere Investoren Interesse angemeldet.

"Es gibt Interessenten", sagte der Sprecher des Insolvenzverwalters, Christoph Möller, der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der "Welt am Sonntag".

Metz habe in den Monaten vor der Insolvenz Schritte in die richtige Richtung gemacht, zitiert das Blatt Insolvenzverwalter Joachim Exner. "Ich habe ein absolut intaktes Unternehmen vorgefunden, das sein Produktsortiment bereits erneuert hat, ein Unternehmen, das Marktanteile bis zur Insolvenzantragsstellung gewonnen hat und das sich neu im Markt positionierte." Am Mittwoch hatte Metz Insolvenzantrag gestellt.

Die Firma in Zirndorf bei Nürnberg ist eine der letzten, die noch in Deutschland Fernseher produziert. Sie litt in den vergangenen Jahren zunehmend unter der Konkurrenz asiatischer Hersteller, die deutlich günstigere Modelle anbieten. In der jüngeren Vergangenheit hatte Metz mehrere Jahre mit Verlust abgeschlossen, im vergangenen Jahr brach der Umsatz um ein Viertel ein.

Metz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Kommt es bei Verhandlungen um die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zu einer schnellen Lösung? Heute starten konkrete Verkaufsgespräche. Ein erstes …
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt
Der Skandal findet kein Ende: Über ein Desinfektionsmittel war das Gift Fipronil in Eier gelangt. Nun haben die Behörden offenbar einen weiteren gefährlichen Stoff in …
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt
Gewiefte Manager, schlaue Juristen - Wer um Air Berlins Zukunft ringt
Der Insolvenzfall Air Berlin soll schnell gelöst werden. Der Zeitdruck ist groß, das Geld aus einem Überbrückungskredit reicht nur drei Monate. Manager, Politiker und …
Gewiefte Manager, schlaue Juristen - Wer um Air Berlins Zukunft ringt

Kommentare