"Mehrwertsteuer löst keine Teuro-Welle aus"

- Frankfurt - Auf die Verbraucher kommt mit der geplanten Mehrwertsteuererhöhung nach Ansicht der Deutschen Bundesbank keine Teuerungswelle zu. Die höhere Steuer werde zwar manche Produkte verteuern, aber dies sei ein einmaliger und kurzfristiger Effekt. "Es wird keine Teuro-Zwei-Debatte geben", sagte Bundesbankpräsident Axel Weber in Frankfurt.

 Voraussetzung dafür sei, dass die Tarifpartner maßvolle Lohnerhöhungen aushandelten, um die Inflation nicht anzuheizen. Nach der Einführung des Euro-Bargeldes Anfang 2002 hatte es eine öffentliche "Euro- Teuro"-Debatte gegeben, weil sich viele Produkte verteuerten. Die "gefühlte" Inflation lag laut Statistischem Bundesamt nach Umstellung von Mark auf Euro bei sieben Prozent -das war mehr als vier Mal so hoch wie die statistisch belegte Inflation.

Verbraucherschützer erwarten nun mit der Anhebung der Mehrwertsteuer erneut Preisaufschläge der Händler. "Die zu erwartende Teuerung ist steuerbedingt und hat nichts mit dem Euro zu tun", sagte der Bundesbankpräsident. "Wir haben in Deutschland keine Teuro-, sondern eine Steuro- Debatte." Der Preisauftrieb könnte sich nur verschärfen, wenn es zu starken Lohnerhöhungen komme. Laut Bundesbank wird die Steueranhebung in der größten Volkswirtschaft Europas die Inflation im Euro-Raum 2007 um rund 0,3 Prozentpunkte erhöhen. Derzeit beträgt die Inflationsrate dort 2,3 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauern befürchten erhebliche Dürreschäden
Dass das Wetter mal nicht mitspielt, gehört für die Landwirte zum Berufsrisiko. In diesem Jahr sind die Folgen aber teils besonders hart und wirbeln auch die Einsätze …
Bauern befürchten erhebliche Dürreschäden
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Finanzexperten und Konzernchefs warnen vor Protektionismus
Der Handelsstreit zwischen den USA und großen Volkswirtschaften eskaliert weiter. Experten und Konzernchefs warnen eindringlich vor den Folgen eines sich weiter …
Finanzexperten und Konzernchefs warnen vor Protektionismus
Verbraucherschützer: Neues Reiserecht bringt auch Nachteile
Urlauber sollen bei Online-Buchungen künftig besser abgesichert sein. Das neue Reiserecht hat aus Sicht von Verbraucherschützern aber unerwünschte Nebenwirkungen. Auch …
Verbraucherschützer: Neues Reiserecht bringt auch Nachteile

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.