+
Die meisten Deutschen meinen, dass die Preise im Moment stärker steigen als in früheren Jahren.

Die meisten Deutschen spüren: Alles wird teurer

Köln - Die steigende Inflationsrate in Deutschland ist in der Bevölkerung bereits deutlich spürbar. 66 Prozent der Deutschen haben den Eindruck, dass die Preise im Moment stärker steigen als in früheren Jahren.

26 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass sich die Preise im Moment entwickeln wie immer. Nur 7 Prozent haben den Eindruck, dass die Preise weniger stark steigen. Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Montag und Dienstag 1004 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.

Insbesondere beim Tanken und Einkaufen spüren die Deutschen, dass es für sie teurer geworden ist. 63 Prozent der Befragten finden, dass bei Benzin und Öl die Preise besonders deutlich gestiegen sind. Bei Lebensmitteln nehmen 55 Prozent der Befragten deutliche Preissteigerungen wahr, bei Strom und Gas sind es 34 Prozent.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Der wirtschaftliche Aufschwung ist endgültig in der Bevölkerung angekommen: 75 Prozent der Deutschen schätzen ihre persönliche wirtschaftliche Lage momentan als gut oder sehr gut ein. Das ist ein Rekordhoch im ARD-DeutschlandTrend seit Januar 1998. Nur noch 25 Prozent sehen ihre persönliche Situation als weniger gut oder schlecht an.

Positiv ist das Urteil der Befragten auch über die wirtschaftliche Lage in Deutschland. Von Krise ist so gut wie nichts mehr zu spüren. 66 Prozent der Befragten schätzen die wirtschaftliche Lage in Deutschland als gut oder sehr gut ein - das der bisher höchste Wert im ARD-DeutschlandTrend gemessene Wert. Nur 34 Prozent bewerten sie als weniger gut oder schlecht.

Quelle: ARD-DeutschlandTrend

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Smartphone Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will damit auch verloren …
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Seoul - Der Smartphone-Marktführer Samsung hat die Gründe für die Brände bei seinem Vorzeigegerät Galaxy Note 7 wohl gefunden. 700 Experten suchten die Fehler.
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Kommentare