+
Bie Bilanz verhagelt wurde Daimler durch die Konjunkturrise. Der Mercedes-Umsatz ging weltweit um fast 10 Prozet zurück.

Mercedes-Absatz bricht 2009 um fast 10 Prozent ein

Stuttgart - Die Konjunkturkrise brachte für den Autobauer Daimler im Jahr 2009 einen starken Absatzeinbruch: Die weltweiten Verkäufe der Kernmarke Mercedes-Benz gingen um 9,7 Prozent auf 1,012 Millionen Fahrzeuge zurück.

Im Dezember habe die Marke beim Absatz deutlich zugelegt und ein Plus von 12 Prozent erzielt. Bei Mercedes-Benz Cars waren die Auslieferungen an die Kunden im letzten Jahr um 10,1 Prozent eingebrochen. Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht die Talsohle erreicht und rechnet wieder mit steigenden Verkaufszahlen. Für 2010 erwarte das Unternehmen einen Absatz leicht über dem Niveau des Vorjahres, sagte er mit Hinweis auf die neu eingeführte E-Klasse.

Der Konzern habe sich beim Absatz in der zweiten Jahreshälfte schrittweise verbessern können, nachdem das erste Halbjahr von starken Marktrückgängen geprägt gewesen sei. Im vierten Quartal lagen die Verkaufszahlen mit einem Plus von 13 Prozent deutlich über dem Niveau des Vorjahres, berichtete der Vorstandschef. Dazu haben neben der E-Klasse auch die neue Generation der S-Klasse beigetragen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare