1. Startseite
  2. Wirtschaft

Mercedes ruft wegen Brandgefahr hunderttausende Autos zurück

Erstellt:

Von: Valentin Betz

Kommentare

Der Mercedes-Benz GLS fährt auf einer Straße durch die Landschaft.
Mercedes-Benz muss weltweit wohl über 800.000 Fahrzeuge wegen Brandgefahr zurückrufen. Davon betroffen sind nur Dieselmotoren, beispielsweise der Baureihe GLS. © Daimler AG

Mercedes-Benz muss weltweit Fahrzeuge zurückrufen. Ein Fehler an deren Dieselmotor verursacht erhöhte Brandgefahr.

Stuttgart - Verlässt ein Auto die Fabrik, sollte es eigentlich fertig und voll funktionsfähig sein. Doch trotz hochmoderner Produktionsstätten passieren auch den großen Fahrzeugherstellern immer wieder Fehler. Die sind im günstigsten Fall einfach nur ein Ärgernis, können aber auch ernsthafte Folgen für die Sicherheit haben, wie ein aktueller Rückruf von Mercedes-Benz beweist.
BW24* erklärt hier, welche Modelle von Mercedes-Benz zurückgerufen wurden, weil sie von Brandgefahr betroffen sind.

Der Konzern aus Stuttgart will den Fehler bis Ende Januar weltweit behoben haben, klagt aber noch über Engpässe bei den Ersatzteilen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare