Mercedes: "Jobabbau ohne Alternative"

- Stuttgart - Mercedes-Chef Dieter Zetsche sieht keine Alternative zum geplanten Stellenabbau bei dem Autobauer. Der Rückstand gegenüber den Wettbewerbern müsse ausgeglichen werden, sagte Zetsche der "Stuttgarter Zeitung". "Ich mache keinen Hehl daraus, dass Mercedes gegenwärtig nicht auf dem Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit ist."

Audi und BMW seien derzeit besser aufgestellt als die Marke mit dem Stern. Zetsche, der im Januar Chef des gesamten Daimler-Chrysler-Konzerns wird, will bei Mercedes in Deutschland 8500 Stellen streichen, 3100 allein in Sindelfingen. In seiner Analyse von Mercedes sieht sich Zetsche bei Produktivität und Effizienz an die Lage beim amerikanischen Autobauer Chrysler vor fünf Jahren erinnert - als er als Sanierer nach Detroit geschickt wurde. In diesen Bereichen gebe es eine Menge Erfahrungen von Chrysler, "die wir jetzt nutzen können".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frist für Angebote im zweiten Niki-Insolvenzverfahren endet
Korneuburg (dpa) - Im Insolvenzverfahren für die Air-Berlin-Tochter Niki läuft heute eine weitere wichtige Frist ab. Bis dahin haben Interessenten eine zweite Chance, …
Frist für Angebote im zweiten Niki-Insolvenzverfahren endet
Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Jahrelang warteten Apple und andere US-Unternehmen auf eine Steuerreform, um ihre Auslandsgewinne nach Hause zu bringen. Jetzt ist es soweit - und der iPhone-Konzern …
Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren

Kommentare