Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?

Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?

Merkel: Kassenbeiträge werden steigen

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat indirekt eine Beitragserhöhung der gesetzlichen Krankenkassen bestätigt. Die Kosten für die Gesundheit werden steigen, sagte sie im RTL-Sommerinterview.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stimmt die Bevölkerung auf höhere Kosten im Krankheitsfall ein. Gesundheit werde teurer, sagte Merkel am Freitag im RTL-Sommerinterview, das am Abend ausgestrahlt werden sollte. Indirekt bestätigte sie Pläne für eine Anhebung des Beitragssatzes für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Auf die Frage, ob Union und FDP eine Erhöhung von derzeit 14,9 auf 15,5 Prozent erwägen, sagte Merkel: “Dazu werde ich erst Stellung nehmen, wenn es beschlossen ist.“ Sie erklärte: “Wir wollen eine gute Gesundheitsvorsorge (...) Jetzt müssen wir überlegen, wie können wir das sicherstellen.“

Lesen Sie auch:

Spitzentreffen zur Gesundheitsreform im Kanzleramt

Die Menschen würden älter und die Personalkosten stiegen - im nächsten Jahr beträgt das Defizit elf Milliarden Euro. Es gebe verschiedene Elemente, um die Zukunft des Gesundheitssystems zu sichern: Normale Beiträge, Zusatzbeiträge und mehr Wettbewerb und Transparenz der Krankenkassen. Einzelheiten wolle sie nicht nennen, bevor die endgültige Entscheidung am kommenden Dienstag falle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare