+
MM-Redakteurin Corinna Maier

Merkur-Kommentar

Staatliche Milliarden-Überschüsse: Zeit für den großen Wurf

  • schließen

Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist kerngesund, das Wachstum stabil, es gibt so viele Erwerbstätige wie noch nie. MM-Redakteurin Corinna Maier kommentiert die Milliardenüberschüsse für die Staatskasse.

Alle – Arbeitnehmer wie Betriebe – zahlen fleißig in die Staatskasse ein, weshalb sich Bund, Länder und Gemeinden über einen gigantischen Überschuss von 18,5 Milliarden Euro freuen können.

Als zuverlässiger Entlastungs-Posten im Haushalt hat sich zudem die Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank etabliert: Die Zinslast ist in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken, Deutschland kann sich immer billiger Geld leihen – und das dürfte noch eine ganze Weile so weitergehen. Auch dafür bezahlen die Bürger. Für sie bedeuten die niedrigen Zinsen, dass sie immer mehr Geld für ihre Altersvorsorge aufwenden müssen – oder eben im Ruhestand entsprechende Finanzlücken in Kauf nehmen.

Höchste Zeit, dem Steuerzahler einen ordentlichen Teil der Überschüsse zurückzugeben. Und: Höchste Zeit für einen großen Wurf. Jetzt sollte die Politik die lange überfällige Generalsanierung des undurchsichtigen und vielfach ungerechten deutschen Steuersystems anpacken – mit dem Ziel, vor allem die Durchschnittsverdiener zu entlasten und dadurch auch Wachstumsimpulse für die Wirtschaft zu setzen. Die grundsolide Kassenlage bietet genügend Spielraum dafür. Den muss man nutzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung

Kommentare