Alfred Backs ist im Alter von 60 Jahren verstorben.

"Merkur" und "tz"-Chef Backs gestorben

München - Der langjährige Hauptgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Münchener Merkur/tz, Alfred Backs, ist in der Nacht zum Mittwoch gestorben.

Wie der Verlag des “Münchner Merkur“ weiter mitteilte, erlag der 60-Jährige in seinem Haus in Bad Wiessee einer Herzattacke. Im Pressehaus in München und in allen Betrieben der Zeitungsgruppe herrschte “lähmendes Entsetzen“, heißt es in der Mitteilung. Der immer energiegeladene und hoch geachtete Chef des Hauses sei aus einem Leben in voller Aktivität so plötzlich abberufen wurde.

Backs kam als gelernter Schriftsetzer aus Nordwestdeutschland vor 40 Jahren nach München. 1992 holte ihn Verleger Dirk Ippen zum Münchener Zeitungsverlag, zunächst als technischer Geschäftsführer, seit 2000 als Hauptgeschäftsführer für die gesamte Firmengruppe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Unzulässige Abgas-Software auch bei VW Touareg
Immer noch wird etwas entdeckt im VW-Abgasskandal. Dieses Mal geht es um einen Geländewagen. Kunden müssen in die Werkstätten, ein Software-Update ist bereits …
Rückruf: Unzulässige Abgas-Software auch bei VW Touareg
Brüssel gibt grünes Licht für Air-Berlin-Übernahme durch Easyjet
Die EU-Wettbewerbshüter haben für die Übernahme von Teilen der insolventen Fluglinie Air Berlin durch Easyjet grünes Licht gegeben.
Brüssel gibt grünes Licht für Air-Berlin-Übernahme durch Easyjet
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Deutschland von Erdgasimporten abhängig
Die Förderung eigenen Erdgases in Deutschland sinkt, Importe müssen daher die Versorgung und den Erfolg der Energiewende absichern. Diese Abhängigkeit von außen sehen …
Deutschland von Erdgasimporten abhängig

Kommentare