Alfred Backs ist im Alter von 60 Jahren verstorben.

"Merkur" und "tz"-Chef Backs gestorben

München - Der langjährige Hauptgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Münchener Merkur/tz, Alfred Backs, ist in der Nacht zum Mittwoch gestorben.

Wie der Verlag des “Münchner Merkur“ weiter mitteilte, erlag der 60-Jährige in seinem Haus in Bad Wiessee einer Herzattacke. Im Pressehaus in München und in allen Betrieben der Zeitungsgruppe herrschte “lähmendes Entsetzen“, heißt es in der Mitteilung. Der immer energiegeladene und hoch geachtete Chef des Hauses sei aus einem Leben in voller Aktivität so plötzlich abberufen wurde.

Backs kam als gelernter Schriftsetzer aus Nordwestdeutschland vor 40 Jahren nach München. 1992 holte ihn Verleger Dirk Ippen zum Münchener Zeitungsverlag, zunächst als technischer Geschäftsführer, seit 2000 als Hauptgeschäftsführer für die gesamte Firmengruppe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare