IG Metall Bayern fordert 6,5 Prozent mehr Geld

Illusorisch? - Die IG Metall Bayern geht mit der Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld in die Tarifrunde für die rund 710 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie im Freistaat. Wie in anderen Bezirken auch schloss sich die Tarifkommission mit diesem Votum der Forderungsempfehlung des IG-Metall-Vorstandes an.

Die Ausbildungsvergütung soll nach dem Willen der Gewerkschaft zudem in allen Ausbildungsjahren um einheitlich 60 Euro steigen. Die Auftragsbücher der Branche seien voll und das Geschäft brumme, erklärte Bayerns IG-Metall-Bezirksleiter Werner Neugebauer. "In dieser Tarifrunde sind die Beschäftigten dran." Dagegen kritisierte der Hauptgeschäftsführer der Metall-Arbeitgeber, Bertram Brossardt, die Forderungen als "illusionär". Da sich bereits jetzt ein schwierigeres Jahr als 2006 für die Metall- und Elektroindustrie abzeichne, müsse der Abschluss in der bevorstehenden Tarifrunde unter dem vorangegangenen Ergebnis liegen. Damals hatten Gewerkschaft und Arbeitgeber 3,1 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten vereinbart. Die erste Verhandlungsrunde findet am 15. März in Nürnberg statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Beim Verkauf der insolventen Airline ist „die bestmögliche Lösung“ in Sicht, verspricht das Management: der Verkauf großer Teile an Lufthansa und Easyjet. Es muss …
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Dax nach der Wahl mit geringen Gewinnen
Frankfurt/Main (dpa) - Der weiter schwelende Nordkorea-Konflikt hat am deutschen Aktienmarkt die über weite Strecken eigentlich entspannte Haltung nach der …
Dax nach der Wahl mit geringen Gewinnen

Kommentare