Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Warnstreiks am Montag

IG Metall erhöht Druck vor neuer Tarifrunde

München - Die IG Metall will den Druck auf die Arbeitgeber vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen weiter erhöhen. Für Montag rief die Gewerkschaft mehrere tausend Beschäftigte in 35 Betrieben zu Warnstreiks auf.

Betroffen sind nach Angaben der Gewerkschaft unter anderem Osram in Augsburg, Siemens in Erlangen und Regensburg sowie Bosch in Fürth. Die Verhandlungen werden am Mittwoch (8. Mai) in Nürnberg fortgesetzt.

Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Geld für die 770 000 Beschäftigten. Auszubildende sollen 60 Euro pro Monat mehr erhalten. Die Arbeitgeber bieten 2,3 Prozent, allerdings bei einer längeren Laufzeit und zwei Nullmonaten. Die Arbeitgeber hatten erklärt, die Forderung der IG Metall passe nicht zu der schwachen konjunkturellen Entwicklung. In der vergangenen Woche hatten die Beschäftigten bereits mit Warnstreiks für ihre Forderungen demonstriert. Allein am Freitag beteiligten sich rund 13 000 Menschen an den Aktionen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss

Kommentare