Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Tarifrunde Stahlindustrie

IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr Geld

Sprockhövel - Mit der Forderung nach 4,5 Prozent mehr Geld geht die IG Metall in die nächsten Tarifverhandlungen der Stahlindustrie für Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen.

Dies hat die Tarifkommission der Gewerkschaft am Dienstag in Sprockhövel (Ennepe-Ruhr-Kreis) beschlossen. Die Erhöhung für die 85 000 Beschäftigten des Tarifgebietes soll vom 1. April an für zwölf Monate gelten. Auch die Ausbildungsvergütungen sollen nach dem Willen der Gewerkschaft um 4,5 Prozent steigen. Beschäftigungssicherung habe in der aktuellen Situation Priorität, teilte die IG Metall mit. Die erste Verhandlungsrunde ist für diesen Freitag in Düsseldorf geplant.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf ex-VW-Manager werden weltweit gesucht
Washington/Berlin (dpa) - Fünf in den USA angeklagte Ex-VW-Manager müssen laut einem Bericht wegen ihrer möglichen Verstrickung in den Abgas-Skandal bei Reisen ins …
Fünf ex-VW-Manager werden weltweit gesucht
Dax gibt etwas nach
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat leicht nachgegeben. Gegen Mittag verlor er 0,26 Prozent auf 12 760,25 Punkte. Auf Wochensicht tritt der deutsche Leitindex nach seinem …
Dax gibt etwas nach
Uber-Mitarbeiter wollen Ex-Chef im Tagesgeschäft zurück
Der nächste Chef von Uber kann sich auf einen harten Job einstellen. Nicht genug, dass massiver Wandel durchgesetzt werden muss, viele Mitarbeiter trauern auch noch dem …
Uber-Mitarbeiter wollen Ex-Chef im Tagesgeschäft zurück
11,50 Euro: Krabbenbrötchen so teuer wie nie
Hamburg/Fedderwardersiel (dpa) - Krabben sind derzeit so teuer wie nie: Für ein Brötchen mit Nordseegarnelen müssen die Verbraucher tief in die Tasche greifen.
11,50 Euro: Krabbenbrötchen so teuer wie nie

Kommentare