IG Metall: Mit Frauen gegen Fachkräftemangel

Düsseldorf - Dem Fachkräftemangel will die IG Metall mit mehr Vollzeit-Stellen für Frauen entgegenwirken. Eine Studie belegt das Potential in diesem Sektor. Was für eine Umsetzung erforderlich wäre:

Die IG Metall verlangt mehr Vollzeit-Stellen für Frauen. Als Antwort auf den Fachkräftemangel seien neue Regeln für einen erleichterten Umstieg von Teilzeit- auf Vollzeitarbeit erforderlich, sagte IG-Metall-Chef Berthold Huber dem Handelsblatt (Donnerstagsausgabe). “Wir müssen das interne Potenzial des Arbeitsmarktes mobilisieren“, erklärte er. “Dazu gehören für mich zum Beispiel auch die 50 Prozent der teilzeitbeschäftigten Frauen, die Vollzeit arbeiten möchten“, fügte er hinzu.

Huber wandte sich damit gegen eine einseitige Fokussierung der Fachkräftedebatte auf Lockerungen des Zuwanderungsrechts Zur Begründung verwies der Vorsitzende der größten deutschen Gewerkschaft auf Erhebungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) wonach jede zweite Teilzeitkraft in Deutschland ihre Wochenarbeitszeit gerne ausweiten würde, überwiegend auf mehr als 30 Stunden pro Woche. Derzeit hätten weibliche Teilzeitkräfte in Deutschland mit durchschnittlich 18,1 Stunden pro Woche die niedrigste Arbeitszeit in europäischen Vergleich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Eigentlich stehen die Zukunft der Arbeit und die Verbesserung der Infrastruktur auf der G20-Agenda. Wegen des anhaltenden Streits zwischen den USA, China und der EU um …
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen

Kommentare